Im Badezimmer von … Rahel Zingg, Redaktionsassistentin SI Style Weekly

Was sind in Sachen Beauty eigentlich die Lieblingsprodukte der SI Style und SI Style Weekly Redaktion? Diese Woche verrät uns Rahel Zingg ihre.
Im Badezimmer von…
© Rahel Zingg

Das sind die Beauty-Produkte des Vertrauens von Rahel Zingg, Redaktionsassistentin SI Style Weekly.

Ich beneide die Menschen, die morgens frisch, erholt und ohne Mühe aufstehen – ganz nach dem Motto «der frühe Vogel fängt den Wurm». Ich bin eher Typ «sich verknautscht aus dem Bett kämpfend» – nach dem Motto «mit dem falschen Fuss…». Was mir neben einer starken Tasse Kaffee hilft in die Gänge zu kommen, ist: Duschen und mich in aller Ruhe fertig machen. Darum stehe ich für meine Morgen-Routine lieber etwas früher auf und bin danach auch wirklich richtig wach, statt mich zombiemässig verschlafen in den Arbeitsalltag zu stürzen.

Haarpflege

Aus dem kuschelig warmen Bett geht es für mich morgens direkt unter die Dusche – mit dem gleichen Wärmepegel wie davor unter den «Land der Träume»-Laken. Meine Haare wasche ich jeden dritten Tag. Und das mit Shampoo und Conditioner von der Marke Très Semme. Die hat mir übrigens Gisèle Bündchen vor einem Jahr in einem Beauty-Magazin empfohlen. Leider gibt es die Produkte (noch) nicht bei uns in den Läden zu kaufen. Darum stocke ich meinen Vorrat immer auf, wenn ich im Ausland bin. Nach dem Waschen massiere ich ein Haaröl von BC in die Haare ein, für mehr Glanz und bessere Kämmbarkeit. Durch ein paar Spritzer des Tockenshampoos Cleanse Dry von Tony&Guy erhalte ich nach dem Trocknen einen zerzausten “Out of Bed”-Look.

Gesichtspflege

Ich bin mit einer Mischhaut gesegnet. Das heisst A: Sie trocknet mit der falschen Pflege sofort aus oder B: Ich bekomme mit einer, die zu reichhaltig ist, sofort Pickel – oder auch A und B zusammen. Das Problem habe ich aber weitgehend im Griff, seit ich morgens und abends das Special Cleansing Gel von Dermalogica benutze, um mein Gesicht zu waschen. Abgeschminkt wird mit der milden Reinigungslösung von Bioderma. Auch die reinigt die Haut, ohne ihr Feuchtigkeit zu entziehen. Besonders im Winter reichen meine herkömmlichen “Cremli” nicht aus, da muss ich zu härteren Mitteln und in die Trickkiste der Marke Kiehl’s greifen: zu dem Midnight Recovery Concentrate. Das Hautöl duftet unglaublich gut nach Rosen und regeneriert. Alles, was man dafür tun muss, ist es abends aufzutragen oder besser gesagt aufzutupfen und das Konzentrat erledigt über Nacht den Rest – fair enough! Oder?

Schminke

Beim Schminken verlasse ich mich auf «less is more» und beschränke mich auf's Wesentliche: Die getönte BB-Cream von Estée Lauder sorgt für einen frischen Teint und schützt die Haut zusätzlich vor der Sonne. Wenn das nicht reicht, bessere ich noch mit einer dünnen Schicht Make-up (z.B. von Clarins) nach. Danach sind aber auch wirklich alle Rötungen und Unebenheiten kaschiert. Ich betone meine Augenpartie mit dem Mascara Volumissimie von L’Oréal und dadurch, dass ich meine Augenbrauen mit dem Brush-On Styling Mousser von Clinique in Form bringe. Noch etwas Sheer Tone Blush von MAC auf die Wangen, ein paar Spritzer Escentric Molecules No 1 und fertig. Der Lippenstift – von dem ich gefühlte 100 Stück, in 100 verschiedenen Farbnuancen, besitze – verstaubt auch weiterhin in meiner Schminkbar.

 

Im Badezimmer von…
© Rahel Zingg

Rahel Zingg, Redaktionsassistentin SI Style Weekly

 

 
Auch interessant