Im Badezimmer von … Nadja Käppeli, Praktikantin Online, SI Style

UNSERE RUBRIK «IM BADEZIMMER VON…» ZEIGT DIE PERSÖNLICHEN BEAUTY-LIEBLINGE VON MENSCHEN, DIE IN DER WELT DER SCHÖNHEIT ZU HAUSE SIND. DIESMAL VERRÄT SI-STYLE-PRAKTIKANTIN NADJA KÄPPELI, AUF WELCHE PRODUKTE SIE NICHT VERZICHTEN KANN. 
Im Badezimmer von Nadja Käppeli

Beauty-Produkte im Badezimmer von Online-Praktikantin Nadja Käppeli.    

Als ich noch zur Schule ging klingelte der Wecker morgens um 5.00 Uhr (okay, im Schlummer-Modus döste ich noch eine halbe Stunde weiter). Ich war es also gewohnt, mich innerhalb einer halben Stunde fertig zu machen. Ich bereitete am Abend alles so vor, dass ich am nächsten Tag nur noch in die Kleidung schlüpfen, Make-Up und Wimperntusche in der Tasche verstauen und den Tee-Becher einpacken musste. Heute kann ich glücklicherweise ruhiger und gelassener in den Tag starten. 

Körper- und Haarpflege

Ich dusche meistens am Abend, damit ich genügend Zeit für meine morgendliche Routine habe. Meine noch nasse Haut crème ich mit dem Körperpeeling «Smoky Poppy» von The Body Shop ein. Riecht nicht nur gut sondern macht auch weiche Babyhaut. Bei meinen Haaren gehts dann leider nicht so zart zu und her. Denn meine Locken bringen mich regelmässig zur Verzweiflung. Ich teile durchaus die Ansicht, dass Frauen mit Locken gerne gerade Haare hätten und umgekehrt. In der Vergangenheit habe ich meinem Schopf mit Glättungsshampoos und stundenlangem Strecken bestimmt keinen Gefallen getan. Deshalb versuche ich sie heute so zu akzeptieren, wie sie sind und auch dementsprechend zu pflegen. Seit ich nach jeder Dusche das Moroccan Oil in die angetrockneten Spitzen massiere, sieht mein Haar nicht nur gesünder, sondern auch viel gepflegter aus.

Gesichtpflege

Im Gegensatz zu meinem Haar ist mein Gesicht pflegeleichter. Vor dem Auftragen des Make Ups wasche ich es gründlich und trage nur die «Ultra Facial Cream» von Kiehl's auf. Sie zieht sofort ein und gibt meiner Haut genügend Feuchtigkeit für den ganzen Tag. Zudem riecht sie nicht nach künstlichem «Gschmois». Abends massiere ich das Gesicht mit der Clarisonic «Aria» Bürste. Ich bin ein absoluter Fan des Geräts! Endlich sieht meine Haut ebenmässiger und gesünder aus. Das Gerät drängt tief in die Poren ein und reinigt effizient. Zum Schluss benutze ich alle zwei bis drei Tage die Nachtpflege von Nars Skin. Die fettige Textur, bestehend aus einer Mischung verschiedener Öle, und verleiht der Haut über Nacht eine extra Portion Feuchtigkeit.

Make-Up

Seit ich mein Make-Up auf ein Minimum reduziert habe, ist meine Haut viel schöner und atmet wieder. Früher habe ich kreuz und quer alle möglichen Produkte ausprobiert. Aber ich habe aus meinen Fehlern gelernt und benutze dehalb nur noch das «Weightless Ultra Definition Liquid» Make-Up von Naked Skin by Urban Decay. Mit der passenden «Good Karma Optical Blurring» Brush pinsle ich minutenlang im Gesicht rum. Danach fehlt nur noch die Wimpernzange, die meinen Wimpern einen hübschen Schwung verleiht und etwas Wimperntusche von Lancôme Grandiose Nr. 1 «Noir»... Et fini! Abends darfs etwas mehr Farbe sein. Mein derzeitiger Favorit ist der Lippenstift Rouge Coco Nr. 454 «Jean» von Chanel. Tagsüber mag ich nudefarbene Töne, am liebsten die Creamy Matte Lip Color «Warm Beige» von Bobbi Brown. Duften tue ich - egal ob bei der Arbeit oder im Ausgang - nach «Eau Pure» von Biotherm.

Nadja

Nadja Käppeli, Praktikantin Online, SI Style.

Im Dossier: Alle «Im Badezimmer von...» Artikel.

Auch interessant