Publireportage Seidenglatt durch die Adventszeit

Advent, Advent … wie die Zeit rennt! Plötzlich dauert es gar nicht mehr lange bis Weihnachten vor der Tür steht. Dieses Jahr werden die Vorbereitungen auf die Feierlichkeiten glatt zum Verwöhn-Programm und das Geschenk für die beste Freundin garantiert ein Volltreffer.
Lumea Beauty Publireportage
© The Licensing Project

Alle Jahre wieder: Der erste Frost bedeckt die Dächer, «Lucy in the Sky with Diamonds» leuchtet hell über der Zürcher Bahnhofstrasse und die festlichen Auslagen in den Schaufenstern erinnern mich daran, dass Weihnachten näher rückt und damit die Zeit, sich Gedanken um die Geschenke für die Liebsten zu machen. Natürlich werde ich auch dieses Jahr wieder am 24. Dezember die Geschäfte stürmen, weil ich bis dahin weder Zeit noch Geduld hatte, mich mit diesem Thema auseinanderzusetzen. Doch nach folgendem Selbstversuch kann ich guten Gewissens ein Präsent von der Liste streichen: das für meine beste Freundin. Denn welche Frau hätte nicht gerne ständig glatte Haut, ganz ohne Schmerzen oder den Gang zur Kosmetikerin? Eben.

Vorbereitung
Seidenglatte Haut nur im Sommer? Nicht bei mir. Gerade im Winter ist meine Haut besonders sensibel und benötigt extra viel Pflege. Stoppelwiesen an Achseln, Beinen und der Bikinizone sind für mich ein absolutes No-Go  egal zu welcher Jahreszeit. Bisher stand der Besuch bei der Kosmetikerin zweimal im Monat fest in meinem Kalender. Nicht ganz schmerzfrei liess ich mir mit heissem Wachs die lästigen Haare entfernen. Seit ein paar Wochen teste ich nun das Lumea IPL (Intense Pulse Light) Gerät und spare damit nicht nur Zeit, sondern auch Geld. Die Vorbereitung beschränkt sich auf das Wesentliche, denn die zu behandelnde Stelle  bei mir sind das die Beine  müssen lediglich nass rasiert werden. Dann geht's schon los.

Anwendung
Via Knopfdruck wird das Gerät angeschaltet. Zuerst kribbelt es leicht, ich gewöhne mich aber schnell daran. Langsam gleite ich damit über meine Beine und benötige für beide Seiten gerade mal 30 Minuten. Dank genügend Akkulaufzeit ist die Anwendung überall möglich. Mein Lieblingsplatz? Im Bett vor dem Laptop. Aktuell selbstverständlich mit Lorelai und Rory Gilmore.

Publireportage Lumea Advent
© Pinterest

Nur keine Hektik: Die Adventszeit darf in vollen Zügen genossen werden. Am besten gemütlich im Bett mit Kaffee, Guetzli, Lieblingsserien und seidenglatter Haut.

Resultat
Ich verwende das Gerät nun seit über zwei Monaten, und dies alle zwei Wochen. Die Haare sind zwar noch nicht komplett verschwunden, wurden aber immer weniger und sind vor allem viel feiner als zu Beginn. Die Investition lohnt sich auf jeden Fall und eignet sich auch als perfektes Geschenk für die beste Freundin, die Schwester oder vielleicht sogar die Mama. 

Hätten Sie auch gerne ein Gerät im Wert von 450 Franken? Dann verraten Sie uns, warum gerade Sie eines benötigen (bis zum 18. Dezember 2016)! Hier geht's zur Verlosung >

Auch interessant