Publireportage Girls Night Out – 'ne glatte Sache

Rausputzen, Freundinnen schnappen und mal wieder einen völlig ausgelassenen Abend verbringen – das geht am besten, wenn man sich wohl in seiner (seidenglatten) Haut fühlt
Publireportage Lumea Girls Night
© The Licensing Project

Mal wieder die Teile aus dem Kleiderschrank ausführen, die für besondere Anlässe reserviert sind – das macht man viel zu selten. Deswegen haben meine Freundinnen und ich ein Ritual eingeführt: Einmal im Monat ist Girls Night. Mit eben diesen unangetasteten Lieblingsstücken, endlich mal zu einer richtigen Frisur drapierten Haaren und allem drum und dran. 

Dazu gehören bei mir auch glatte Beine, egal ob Sommer oder Winter. Bisher war ich Team Nassrasur. Und das nicht von ungefähr. Mit epilieren hab ichs versucht – aua! Selber die Wachsstreifen abzureissen bring ich gar nicht erst über mich, für einen regelmässigen Termin im Studio fehlt oft die Zeit. Dann begann unser kleiner Lumea-Selbstversuch hier und ich habe angefangen, das IPL (Intense Pulse Light) Gerät zu testen.

Anwendung

Rasiert wird trotzdem vorerst noch, auch direkt vor dem Gebrauch, darin bin ich Profi, wie gesagt. Dann kommt der Lumea zum Einsatz, auf die ansonten unbehandelten Beine. Via Knopfdruck wandern kleine Lichtimpulse in die Haut, es kribbelt. Für das Bearbeiten beider Beine muss ein wenig Zeit eingeplant werden, das gebe ich zu (eine gute halbe Stunde etwa). Das geht dank Akku, völlig wireless also, aber zum Glück super easy vor dem TV oder am Telefon, um schon mal die Einzelheiten für den Abend zu klären: Wer zieht was an, wo wird diniert und was passiert eigentlich danach?

Lumea Beauty Publireportage
© Instagram

Cheers, Girls – auf Pizza, Wein und glatte Beine

Resultat

Mein Test läuft jetzt seit etwa zwei Monaten (und zwei Girls Nights), der Lumea kam also inzwischen viermal zum Einsatz. Verschwunden sind die Haare noch nicht, wachsen aber langsamer und feiner nach. Ein kleines Erfolgserlebnis. 
Wie oft ich das Prozedere – Lieblings-Serie, plus Snacks und Lumea – noch wiederholen muss, kann ich noch nicht abschätzen, ab sofort wird es jedenfalls nur noch alle vier Wochen stattfinden. Noch ein Erfolgserlebnis.

Die nächste Mädels-Nacht ist auf jeden Fall diesen Freitag – und ich bin vorbereitet!

Hätten Sie auch gerne ein Gerät im Wert von 450 Franken? Dann verraten Sie uns, warum gerade Sie eines benötigen (bis zum 18. Dezember 2016). Hier geht's zur Verlosung.