Mini-News am Morgen Emily Ratajkowski feiert ihr Design-Debüt

Model, Musikvideo-Star, Schauspielerin und jetzt auch noch Designerin. Emily Ratajkowski hat offensichtlich viele Talente – und eine wohltätige Ader…
Emily Ratajkowski x Christy Dawn
© Christy Dawn

Fürs Erste hat sie zwar nur ein Kleid entworfen – welches passenderweise «Emily Dress» heisst – das kommt aber immerhin in fünf verschiedenen Farben und dient einem guten Zweck.

Entstanden ist das Projekt in Zusammenarbeit mit Christy Dawn, einem in L.A. ansässigen Label, geführt von Christy Dawn Petersen, ihres Zeichens ebenfalls Model – und da schliesst sich der Kreis, woher sich die beiden Damen kennen. 
Christy Dawn steht für Nachhaltigkeit, faire Produktion und Besonderheit. Statt die Kleider am Fliessband in grossen Fabriken fertigen zu lassen, entstehen die Kollektionen mitten in L.A. zu begrenzter Stückzahl und aus Restposten-Stoffen, die sonst keine Verwendung mehr fänden.
Auch vom «Emily Dress» gibt es nur limitierte 75 Stück. Wer eines der 70s-inspirierten Minikleider haben will, der muss also schnell sein. Zu haben ist es ab heute und nur so lange der Vorrat reicht im Onlineshop von Christy Dawn. Übrigens: 25% der Einnahmen fliessen in die Charity-Organisation Planned Parenthood, die sich in Krankenhäusern um Aufklärung und Betreuung auf den Gebieten Sexualmedizin, Gynäkologie und Familienplanung kümmert.

Emily Ratajkowski x Christy Dawn
© Christy Dawn
Emily Ratajkowski x Christy Dawn
© Christy Dawn

Emily Ratajkowski in ihrem «Emily Dress»

Auch interessant