Paris Fashion Week Rihannas neue Kollektion: Marie Antoinette auf dem Weg ins Gym

Rihanna präsentierte gestern im Hôtel Salomon de Rothschild in Paris ihre zweite Fenty-Kollektion in Kollaboration mit Puma. «Let's do this thing», animierte sie Backstage vor Beginn der Show, «Let's make some money.»
Fenty x Puma, Rihanna, Paris Fashion Week
© Getty Images

Gestern in Paris. Im historischen Rothschild Hotel wartete eine Horde Models mit gespitzten Nägeln und Septum-Ringen in ihren perfekten Nasen auf den Startschuss, den Superstar Rihanna geben sollte. Mit «Let's make some money» eröffnete diese schliesslich – zumindest Backstage – die Show.
Und die Models traten auf einem labyrinthartigen Laufsteg (den Riri in ein kleines Wunderland verwandelt hatte) vor die Augen der Gäste, die sich selbst mehr als sehen lassen konnten:

Inspiration: sportlicher Barrock
Es ist Rihannas zweite Saison für das deutsche Sportlabel. Ihre Vision: Einen Look zu kreieren, der an Marie Antoinette erinnert ... die auf dem Weg zum Sport ist! Die Frühjahr/Sommer '17-Kollektion war ausserdem so ganz anders als ihre erste, für den aktuell vor der Tür stehenden Herbst und Winter, die sich in einem sehr viel düsteren Ton präsentierte. Gewollt. Für den Frühling wollte der Popstar etwas frisches kreieren. Eine Mischung aus «supper-bubbly», sportlich und dem Stil der französischen Damen aus dem 18. Jahrhundert. 

Bleibt jetzt die Frage offen, warum sich Rihanna mit Marie Antoinette so verbunden fühlt, dass sie ihr eine ganze Kollektion widmet. «She was very dramatic, too», so die Sängerin. Ok.

 

A happy @badgalriri after her decadent Parisian debut @fentyxpuma @pumabyrihanna

A video posted by Susie Lau (@susiebubble) on

Auch interessant