Paris Fashion Week Girl Power bei Dior

Ein weiteres Debüt, auf das während der Fashion Week in Paris alle gewartet haben: Maria Grazia Chiuri präsentierte ihre Kollektion als neue – und erste weibliche – Kreativ-Leitung bei Dior 

Maria Grazia Chiuri

Sie ist nach rund 70 Jahren Brand-Geschichte die erste Frau, die bei Dior die kreative Leitung übernehmen darf. Und damit das unmittelbare Erbe von Raf Simons antritt, der sich fast genau vor einem Jahr von eben diesem Posten verabschiedete. 
Das erste Mal auf dem Chefsessel ist es für die Italienerin aber nicht – seit 1999 hatte sie im Atelier von Valentino das Sagen. Gemeinsam mit Pierpaolo Piccioli. Und das ist die Neuerung: Jetzt ist Chiuri auf sich allein gestellt. Und versucht das, was vor ihr unter anderem schon Christian Dior persönlich (1946 - 1957), Yves Saint Laurent (1957 - 1960), John Galliano (1997 - 2011) und eben Raf Simons (2012 - 2015) vorgemacht haben, mit (noch mehr) Erfolg weiterzuführen.

Dior 2.0 – hello Girl Power

Wie sieht sie also aus, die Debüt-Kollektion der ersten Leading Lady bei Dior? Sie ist klassisch, grösstenteils wirklich tragbar, Schwarz und Weiss sind die dominierenden Farben. Zwischen zeitlose Blazer, Mäntel und Capes mischen sich dann Teile in Nude und Rot, traumhaft bestickte Chiffon-Röcke und -Kleider, Bustier-Oberteile, hier und da blitzt immer wieder etwas Haut.
Was ausserdem auffällt ist Chiuris Auswahl der Models. Nach der Clique um Kendall Jenner und Gigi Hadid zum Beispiel kann man lange suchen, sie wurden nicht gecastet. Erfrischend irgendwie.

Und noch etwas macht «stutzig»: Immer wieder tauchen in der Kollektion Elemente aus Fecht-Uniformen auf. Jacken, Hosen, Tanktop-ähnliche Oberteile. Eine Inspiration aus persönlichem Interesse der Designerin? Eher ein Statement:

The uniform of the female fencer is, with the exception of some special protections, the same as for the male fencer,

erklärt sie in einem Interview über ihre Show. Heisst übersetzt quasi: Girl Power! Auf eine recht subtile Art und Weise, aber immerhin. Und dann wären da ja auch noch die «We should all be Feminists» und «Dio(r)evolution» T-Shirts. 
Maria Grazia Chiuri sendet eine Message. Wir haben sie verstanden und freuen uns auf die neue, feminine Ära.

Dior Spring Summer 2017 Maria Grazia Chiuri Paris Fashion Week
© IMaxTree

Dior Frühjahr/Sommer 2017

Alle Looks der Show gibt es hier >

Auch interessant