News Kenzo veröffentlicht Social Media Parodie

Der Kurzfilm «The Realest Real» made by Kenzo zeigt die Geschichte eines Mädchens, dessen Instagram-Träume real werden.  
Kenzo Social Media Parodie
© Courtesy of Kenzo

Das Modelabel kreiert einen humorvollen Kurzfilm über das Thema Social Media.

Kenzo hat ein gewisses Händchen für Kurzfilme, die einem auf clevere Weise zum Nachdenken anregen. So auch beim 7-minütigen «The Realest Real» – produziert von der Künstlerin Carrie Brownstein. 

Nun zum Plot: Schauspielerin Laura Harrier betritt das Institut «The Real and the Really Real» – wirklich! Sie wird von Rowan Blanchard begrüsst, der ihr sagt, dass «eingebildet und traurig» eine sehr vielversprechende Kombination sei, wenn man seine Follower begeistern möchte. Diese Follower folgen (!) ihr übrigens physisch und wortwörtlich beim Gang durch die Hallen des Gebäudes.

Der Film spielt darauf an, dass die Sozialen Medien die Grenzen zwischen «Normalbürgerlichen» und den etwas berühmtere unter uns zum verschwimmen bringen. Das klingt zumindest für die ganz vertraut, die sich durch das tägliche Betrachten von den Kardashians auf Snapchat schon ganz verbunden fühlen mit den Mitgliedern der weltberühmten Familien. Unnahbare werden plötzlich nahbar gemacht. Oder wenigstens als solches wahrgenommen.

Natürlich gibt's in dem Filmchen, neben der tiefsinnigen Bedeutung, auch schöne Kleider zu sehen. Die Key-Looks aus der aktuellen Kollektion des Labels. Aber wieder zurück zur Kernaussage: Der Film soll uns daran erinnern Social Media nicht zu ernst zu nehmen ... Seid also vorsichtig, was ihr euch wünscht. Aber seht selbst:

Auch interessant