Advertorial | Coop Naturaline Persönliche Styling-Tipps von Melanie Winiger

Style und Coop Naturaline ermöglichten zwei Personen einen gemeinsamen exklusiven Shopping-Nachmittag mit Melanie Winiger, Designerin und Botschafterin von Coop Naturaline. Die glücklichen Gewinner wurden im Coop City Ryfflihof in der Berner Altstadt persönlich beraten und durften ein komplettes Outfit aus der «Naturaline by Melanie Winiger»-Kollektion mit nach Hause nehmen. 
Coop Naturaline
© Jeremy Ayer

Die glücklichen Gewinner: Corinna Wittmer und Lucas Schauenberg mit Melanie Winiger.

Einen ganzen Nachmittag lang verbrachten die Gewinner Corinna Wittmer und Lucas Schauenberg im Coop City Ryfflihof in Bern und liessen sich von Melanie Winiger in Sachen Stil beraten. Corinna ist Stewardess und schon weit gereist: «Dank meinem Job komme ich immer wieder in die grossen Metropolen. Am liebsten shoppe ich in London oder New York. Melanie war auch schon zwei Mal Gast während einem Flug», erzählt sie stolz. «Ich mag ihren Stil und freue mich sehr, dass sie mich heute persönlich berät.» Weil sich Corinna im Job modemässig nicht austoben kann, hat sie privat ihren persönlichen Stil: «Privat kleide ich mich gerne klassisch-feminin - aber greife auch gerne auf ausgefallenere Schnitte zurück».

Melanie Winiger Stylingtipps
© Jeremy Ayer

Melanie Winiger gibt Corinna Wittmer Styling-Tipps.

Der Stil von Melanie Winiger ist ungezwungen und nie aufgesetzt, und so berät sie auch die beiden Gewinner: «Ich mag schlichte, weite Schnitte und dezente Farben wie schwarz, grau und weiss. In meinem Schrank hängen fast keine bunten Teile.» Mode ist eine Leidenschaft von ihr, Inspiration holt sie sich über Zeitschriften oder das Internet: «Ich liebe den coolen Look von Caroline de Maigretihre autentische, ungeschminkte Lebenshaltung widerspiegelt genau das, was mir gefällt». Mode muss sich gut anfühlen, dementsprechend lässt Melanie Winiger die Finger von unbequemen Teilen. Für sie ist der Charakter einer Person wichtiger als das Spiel mit äusseren Reizen. Ihre Outfits sind deshalb nie zu feminin: «Zu einem kurzen Kleid trage ich flache Schuhe. Ein Hemd darf ruhig übergross sein, dafür kombiniere ich Skinny Jeans oder einen Rock dazu. Ein blau/weiss gestreiftes Shirt ist ein Klassiker und darf in keinem Kleiderschrank fehlen, es wertet jedes Outfit auf.»

Melanie Winiger Stylingtipps
© Jeremy Ayer

Melanie Winiger, Designerin und Botschafterin von Coop Naturaline.

Lucas mag den Stil von Indie-Bands wie den Crystal Fighters: «Am liebsten trage ich eine Jeansjacke, T-Shirt, Skinny Jeans und Sneakers», sagt der Maturand. Ihm sind Nachhaltigkeit und eine faire Produktion wichtig: «Ich habe keine Lieblingsmarke, achte aber sehr darauf, wo meine Kleider produziert werden. Ich kaufe auch gerne in Secondhand-Läden ein». Für ihn sei es wichtig, dass jeder einzelne seinen Beitrag für eine nachhaltige, faire Welt leiste. Dazu gehöre zum Beispiel auch das Bewusstsein für ein faires Konsumverhalten. Umso wichtiger sei es, dass Marken wie Coop Naturaline dies möglich machen.

 
Melanie Winiger Stylingtipps
© Jeremy Ayer

Melanie und Lucas bei der Anprobe.

An Männern mag Melanie Winiger den James-Dean-Look: «Weisses Shirt oder Hemd und Jeans - mehr braucht es nicht!», sagt sie. Ein Hemd muss richtig hochgekrempelt werden: «Viele machen den Fehler und rollen die Ärmel klassisch auf», so Wingier, «richtig zieht man das Ende des Aufschlags über den ganzen Arm bis zum Ellenbogen und faltet dann das untere Ende der Innenseite». T-Shirts müssen locker sitzen und dürfen nicht zu eng sein: «Ich empfehle immer eine Nummer grösser zu kaufen, es gibt nichts schlimmeres als ein zu enges Shirt», so Winiger.

Auch interessant