New York Fashion Week Yeezy Season 4

Der Startschuss für die New York Fashion Week ist gefallen: Kanye West präsentierte gestern seine Yeezy Season 4 – aber nicht alles lief nach Plan … Hier erfahrt ihr, was ihr wissen müsst

Lange wurden die geladenen Gäste über die Location der Show im Dunkeln gelassen, erst einige Stunden vor Beginn gab es dann den Hinweis: Mit Shuttlebussen ging es Richtung Roosevelt Island, einer kleinen Insel im East River in New York, genau zwischen Manhattan und Queens. Und dann begannen eigentlich auch schon die Schwierigkeiten …

Der Start, der für 15:00 Uhr Ortszeit angesetzt war, wurde auf 16:00 Uhr verschoben. Für die Gäste zwar ärgerlich, aber nicht ganz so schlimm wie für einen Teil der Models, die sich schon brav im Inneren des dreieckigen Runways platziert hatten und dort nun standen. Und standen. Und standen. Bis die ersten nicht mehr konnten und sich setzen mussten. Für die Gäste gab es also einiges zu sehen – und zu instagrammen und twittern – ausserdem konnte, gegen die Langeweile quasi, schon mal geshoppt werden. Das Merchandise zur Show nämlich. Jap, Kanye hatte für seine Fans und Anhänger Longsleeves als Andenken drucken lassen. Mit dem Text der offiziellen Show-Einladung auf der Brust und dem Schriftzug «Season 4» auf der Rückseite. Wieso auch nicht?

Über eine Stunde nach dem angesetzten Starttermin trudeln Kanye West, seine Family (Kim, Kendall und Kylie samt Boyfriend Tyga sassen natürlich in der Front Row, ist ja wohl klar) und die Runway-Models (unter anderem Chanel Iman, Sofia Richie und «Fade»-Video-Star Teyana Taylor) dann endlich ein. Auf sämtlichen Social-Media-Kanälen wird sich ein wenig über die grobe Verspätung beschwert. Aber dann gehts immerhin los …

Alles typisch Yeezy: keine bunten Farben, viele hautenge Bodies, noch mehr oversized Sweatshirts – alles in allem eine ziemlich runde Sache. Wären da nicht die XL-Stiefel, die Kim derzeit schon so gerne ausführt. Diese und andere High Heels machen einigen Models nämlich ganz schön Probleme.

Yeezy Season 4
© Giphy

Naja, wir finden: halb so wild. Stolpern und hinfallen passiert den Besten und so ganz alltagstauglich sind die Komplett-Looks der Season 4 ja eh nicht. Stimmig ist die Kollektion jedenfalls und Kanye West hat eindeutig seinen Stil gefunden. Ausserdem geben wir einen Pluspunkt für das Casting der «passiven» Models. Hier wurde nämlich nicht auf die üblichen Kriterien wie Grösse und Size Zero geachtet, sondern auf die unterschiedlichsten Körpertypen und Charaktere gesetzt. Mehr davon, bitte!  

Yeezy Season 4
© Giphy
Auch interessant