Unsere Favoriten 10 Apps, mit denen die Ferien erst so richtig erholsam werden

Wo buchen, wie wird das Wetter, welches Restaurant ist das beste und wie verständige ich mich eigentlich in Japan? Mit unserer Ferien-App Top 10 alles gar kein Problem mehr …
Unsere Favoriten
© Icoon

Wenn Bilder mehr als tausend Worte sagen – Icoon.

icoon
Sprach-Crash-Kurse und Reise-Wörterbücher erfüllen sicher ihren Zweck und sind altbewehrt, viel lustiger ist das Verständigen allerdings mit dem Bilderwörterbuch von Icoon. Das hat tatsächlich für jede erdenkliche Lebenslage das richtige Icon – und das Blättern macht deutlich mehr Spass, als das in einem herkömmlichen Wortschatz. Dass es Icoon inzwischen auch als App gibt, ist ja wohl klar. Tschüssi Sprachbarriere, wir machen nie wieder zusammen Ferien …
itunes.apple.com/icoon
play.google.com/icoon
Laura Scholz, Digital Director

Stay.com
Diese App ist unverzichtbar: Als erstes die Reise-Destination downloaden, dann die Tipps, die man von Freunden, Magazinen oder im Netz gefunden hat dem persönlichen Guide zufügen. Diese werden gespeichert und in der City Map angezeigt. Der Guide kann auch für Mitreisende freigeschaltet werden und so kann jeder seine Lieblingslokale, -Boutiquen, -Hotels oder -Museen eintragen. Ist man vor Ort, hat man immer die Übersicht über alle Tipps und lässt so garantiert keine Sehenswürdigkeit aus. 
stay.com
itunes.apple.com/stay.com-your-smart-city-travel
Sabina Hanselmann-Diethelm, Chefredaktorin

Citymapper
Mein bester Freund und Helfer als ich in London lebte. Die App funktioniert bereits in über zwanzig grösseren Städten weltweit und zeigt einem genau an, wie man wo hinkommt, wie lange man unterwegs ist und wieviel der Trip kostet  egal ob per U-Bahn, Velo oder mit dem Taxi.
Carla Reinhard, Redaktionsassistentin Style Weekly

Spiagge Italia
Jeder Kilometer der Küste Italiens ist super und einfach beschrieben. Eine echte Strand-Hilfe.
itunes.apple.com/spiagge-italia-free
Richard Widmer, Fashion & Style Director

WeatherPro
Okay, es gibt viele Wetterdienste und alle berichten seit Wochen genau so übers Wetter, wie man es sich nicht gewünscht hätte: Regen hier, Regen dort, zwei, drei Tage Sommer und wieder Regen hier, Regen dort. Unter den «Favoriten» auf meinem Wetter-Profi finden sich Destinationen, die noch wissen, wie die Sonne aussieht: Ibiza, Nizza, Rom … In Gedanken kann man am Lieblingsort die stündlichen Tagestemperaturen checken, die Nächte Kleidungsmässig vorausplanen, ablesen, wie stark und aus welcher Richtung der Wind weht, es gibt Wetterkarten, Radarbilder, klein und fein leuchten sie auf dem iPhone-Screen. Der Gedanke, dass man bloss hinfliegen bräuchte, wenn man wollte, tröstet ein wenig über den bisher verpatzten Sommer.
P.S.. Der Preis für soviel Wetterglück: 3 Franken.
Daniela Fabian, Textredaktorin

Twodots
Für Wartezeiten und Langeweile in den Ferien … Twodots ist ein minimalistisches Puzzle-Game. Es geht darum, gleichfarbige Punkte (englisch: Dots) miteinander zu verbinden. Gelingt das, zerplatzen sie. Was sehr einfach beginnt, wird von Level zu Level schwieriger. 
Nicole Hecht, Art Director

Foto-Deko-Apps
«Mami, darf ich ein Foto dekorieren?», heisst es in den Ferien mindestens täglich. Mit Hilfe der Apps A Beautiful Mess, Happy Stickers oder Over werden dann Schnappschüsse mit Filtern, Zitaten und Kritzelein verziert und an die Familie daheim verschickt. 
Priska Hofmann, Managing Editor & Head of Digital

WiFi Finder
Mit dieser App findet man WLAN-Hotspots überall auf der Welt. Das ist besonders wichtig, wenn man im Ausland unterwegs ist – mit Kindern, die alle ein Smartphone besitzen – und nach dem Urlaub nicht von der Mobilphone-Rechnung überrascht werden will. Bei einer kleinen Rast können dann alle ihre Social-Media-Kanäle checken und füttern. Je nach Land, in dem man sich aufhält, sollte man prüfen, welches die geeignete App ist. Es gibt viele zur Auswahl… 
play.google.com/wifi-finder
play.google.com/wifi
Christine Halter-Oppelt, Design Editor

Seat Guru
Diese App hilft beim Buchen des idealen Sitzplatzes: wo hat man die meiste Beinfreiheit, wo gibt’s Steckdosen und – nichts für ungut, liebe Mütter – wo sitzen bevorzugt Familien mit ihren Kindern.
Rahel Zingg, Redaktionsassistentin

Hotel Tonight
Mit dieser App lässt sich ganz einfach nach den schönsten Last-Minute-Hotelangeboten suchen. Ob in Paris, London oder Kopenhagen, hier findet man die letzten freien Zimmer für die kommende Nacht und kann so in Hotels absteigen, die sonst einiges über dem Budget wären.
itunes.apple.com/hotel-tonight-last-minute
Laura Catrina, Senior Fashion Editor

Auch interessant