Unsere Favoriten 10 Tricks, wie die Wohnung schnell frühlingsfrisch wird

Am Wochenende wird die Zeit umgestellt! Und wir haben Lust auf Frühling, auch in den eigenen vier Wänden. Diese Tricks verschönern unsere Wohnung im Nu.
Sofa Blumen Bilder Wohnzimmer pinterst
© pinterest

Blumen bringen sofort Frühlingsgefühle in die eigenen vier Wände. Oder wie wäre es wiedermal mit einem neuen Sofabezug?

Accessoires-Tausch
Kerzen und Duftkerzen raus, Blumen und Vasen rein, Kissenhüllen von dunkel zu hell wechseln, Wollplaids einmotten, Baumwolldecken ausschütteln – fertig ist der Zauber!
Richard Widmer, Fashion & Style Director

Wand streichen
Wer einen perfekten Sonntag verbringen will, der lade seine Girl Gang zu sich nach Hause ein, tische eine Smoothie-Bowl und Avocado Toasts auf, schlemme erst so richtig und verdaue danach beim Streichen einer Zimmerwand. No kidding. Meine Schlafzimmerwand ist jetzt türkisblau, ich im Interior-Fever (neue Nachttische, Deko-Accessoires und Blumen gabs obendrauf) und das Zubettgehen eine noch grössere Freude als je zuvor.
Übrigens: Wer nach Inspiration sucht, wird bei Pinterest fündig!
pinterest.com/si_style
Charlotte Fischli, Moderedaktorin

Klebefolie
Die weisse Kunststoff-Platte meines Tisches hat durch den letzten Umzug einige Narben davongetragen. Kratzer und Schrammen verheilen nunmal nicht. Die Lösung fand ich in Form von Klebefolie mit einem hübschen Marmorprint. Selbstklebende Folien gibt es in unendlich vielen Mustern und Farben, sodass bestimmt jeder etwas findet. Das Anbringen ist nicht ganz so einfach, wenn man keine Blasen drin haben will. Am besten zu zweit und mit viel Geduld kleben. Wenn das Werk vollbracht ist, sieht der Tisch dann aber aus wie neu!
doitgarden.ch
Nathalie Ochalek, Redaktionsassistentin Style Weekly

Florale Ablenkung
Die einfachste Art ein Zimmer aufzuhübschen – und viel schneller erledigt als ein Grossputz: Frische Blumen! Jetzt gibts wieder überall Tulpen und Narzissen und blühende und knospende Äste. Einen ganzen Armvoll Blumen in schönen Vasen verteilt – und kein Mensch achtet mehr auf die Staubschicht…
Anita Lehmeier, Leitung Text/Magazin

Poster, Poster an der Wand
Ich war richtiggehend genervt von meinem Schlafzimmer, und fand lange nicht raus warum. Bis es eines Morgens plötzlich ganz klar war: das grösste Bild im Raum – eine schwarz-weisse Citymap New Yorks – hing schon viel zu lange an der Wand. Sie störte nicht explizit, bereitete aber auch keine Freude mehr. Also auf Society6, Junique und Etsy einige Stunden vertrödelt, wenig später frische, günstige Prints per Post erhalten, Schlafzimmer neu eingekleidet. Alternativ: ein Bild finden, dass man so sehr liebt, dass es für immer und ewig inspiriert und erfreut. In meinem Fall sorgt ein Fernweh-Pic von William Eggleston im Wohnzimmer dafür, dass es dort nie zu solchen Dekorationskrisen kommt.
Priska Hofmann, Managing Editor & Head of Digital

Balkon frühlingsfrisch
Vergangenes Wochenende habe ich endlich meinen Ginkobaum und die Kamelie aus dem winterlichen Vliesmantel befreit und mich an den hellgrünen Blattspitzen und noch geschlossenen Blumenknospen erfreut. Dann fuhr ich auf den Markt in Oerlikon, deckte mich mit weissen Ranunkeln und Jasmin ein und pflanzte sie mit frischer Erde in die Blumenkisten. Nun herrscht auf meinem Balkon Frühling, und jedes Mal, wenn ich vom Wohnzimmer aus rausschaue, hüpft mein Herz. Wenn nur die trüben Fensterscheiben nicht wären…
Nina Huber, Redaktorin

Neue Bettwäsche, neues Glück
Frischen Wind zwischen den Laken gibt es mit neuen Bettbezügen. Momentan zuoberst auf meiner Wunschliste ist die weisse Seersucker-Wäsche von Zara Home.
zarahome.com
Nina Rinderknecht, Freie Redaktorin

Vorhänge
Als kürzlich eine Freundin zum obligaten Fleischkäse-mit-Spiegelei-und-Bürli-Dinner bei mir war, hörte ich plötzlich beim Spiegeleierbraten einen entsetzten Schrei aus dem Wohnzimmer. Die Freundin hing mit platter Nase am Fenster und konnte es kaum glauben, dass sie im gegenüberliegenden Haus einem Mann beim Duschen zusehen konnte – und das porentief. Ich hatte mich nach beinahe 10 Jahren an diesen Badezimmer-Porno gewöhnt. Trotzdem entschied ich mich letzte Woche für neue Vorhänge. Den Stoff fand ich bei Interio, die Näharbeiten erledigte der Manor.
Susanne Märki, Bildredaktion Style 

Neue Kunst
Gibt es etwas Schöneres als ein neues Bild – egal ob Fotografie oder Gemälde? Nicht nur die Wand sieht verändert aus, sondern der ganze Raum wirkt anders, und mit der Zeit wächst so eine kleine Kunstsammlung an. Aber auch hier gilt «Qualität kommt vor Quanität».
Ralf Jost, Leitung Bildredaktion Style

Auch interessant