Kulturagenda Unsere Links und Tipps zum Wochenende

Nur noch einmal schlafen bis #TGIF. Was wir diese Woche zum Sehen, Lachen und Erleben empfehlen? Folgendes …
bahnhofstrasse
© Svetoslava Slavova

Das Lichterfest an der Bahnhofstrasse läutet die Adventszeit ein.

Erleben: Soeder*   Schoenstaub, Zürich
> 24. November, 18:00 - 23:00 Uhr
Der Concept Store Soeder* hat eine neue Kollaboration mit der Fotografin und Designerin Nadja Stäubli von Schönstaub am Start. Worum genau es sich handelt, wissen wir leider auch noch nicht, aber schlecht kann es bei der Collab ja fast nicht sein. Der Zürcher Hove («Light of Other Days») unterlegt den Event musikalisch – schon alleine deswegen sollte man gehen. Und anstossen kann man anscheinend auch. 

Erleben: 4. Porny Days, Zürich
> 25. November 18:00 Uhr bis 27. November 22:00 Uhr
Das Porny Days  Film Art Festival lockt mit tollen Filmen, die man (fast) ohne Schamesröte mit Fremden schauen kann, Performancekunst und einer ziemlich geilen Party  musikalisch meinen wir.

Erleben: Lichterfest, Zürich
> 24. November, ab 18:00 Uhr
Das Lichterfest in der Zürcher Innenstadt läutet die Adventszeit ein. Die 23'100 LEDs der Weihnachtsbeleuchtung «Lucy» schmücken nun schon das siebte Jahr infolge die Bahnhofstrasse und werden heute Abend feierlich in Betrieb genommen. Viele Geschäfte rund um das Spektakel trumpfen zu diesem Anlass mit Rabatten, Probieraktionen und verlängerten Öffnungszeiten auf.

Sehen: Regionale 17, Grenzregion Schweiz, Deutschland und Frankreich
> ab dem 26. November
Die Regionale bietet seit Anfang dieses Jahrhunderts hunderten von Kunstschaffenden aus der Gegend entlang des Rheintals die Möglichkeit, ihre Werke in tollen Räumlichkeiten einem breiten Publikum aus mindestens drei Ländern zu präsentieren. Dabei werden Gemeinsamkeiten und Unterschiede in den drei Kulturen ersichtlich.

Erleben: Volumes - Independent Art Publishing Fair, Zürich
> ab dem 25. ab 18:00 Uhr bis 26. November um 20:00 Uhr
Die Volumes bietet einerseits natürlich Kunstpublikationen, dazu kommen Workshops, Musik, Symposien und Performances (unter anderem von der Künstlerin Stella, die im Privé unserer Novemberausgabe zu sehen war).

Sehen: Florence Foster Jenkins
Für die Ohren eine Tortur, fürs Herz reiner Balsam – Meryl Streep als die «schlechteste Sängerin» aller Zeiten muss man erlebt haben. Unser Kinotipp.

Auch interessant