Kulturagenda Unsere Links und Tipps zum Wochenende

Nur noch einmal schlafen bis #TGIF. Was wir diese Woche zum Sehen, Hören, Lesen und Erleben empfehlen? Folgendes …
Roni Horn water double fondation beyeler
© Genevieve Hanson

Roni Horn, «Water Double»

Erleben: Roni Horn in der Fondation Beyeler, Basel
> 2. Oktober 2016 - 1. Januar 2017
Im Zentrum der aktuellen Ausstellung stehen die Ideen der Identität und Wandelbarkeit. Die zusammenhängende Installation besteht aus fotografischen Serien, Arbeiten auf Papier und Glas-Skulpturen, die in enger Zusammenarbeit mit der Künstlerin eigens für die Räumlichkeiten des Museums entwickelt wurden.

Erleben: Walter Vintage Lagerverkauf an der Geroldstrasse, Zürich
> 6. - 8. Oktober 2016
Von Couchtisch bis Kinobank – Walter Vintage Möbel & Accessoires räumt sein Lager aus und bietet alles zu Schnäppchenpreisen an, bezahlt werden kann nur in bar. De Schnäller isch de Gschwinder!

Lesen (und Hören): Digitaler Gedichtband von Sängerin Solange
Am 30. September erscheint das neue Album von Knowles «A Seat at the Table». Zu dessen Anküdigung hat sie ein e-Book mit Gedichten und Songtexten veröffentlicht.

Erleben: Theatersport in der Kanzlei, Zürich
> 29. September 2016, ab 19:30 h
Der amtierende Schweizermeister Theatersport Improphil Luzern tritt gegen Die Metzger an. Nach ihrer Finalniederlage am Zurich Impro Festival arbeiteten Die Metzger an ihrer Bestform und sind nach etlichen Grillorgien bereit gegen das aktuell beste Schweizer Theatersport-Team anzutreten. 

Erleben: The Making of Incidental Space an der ETH-Zürich
> 4. Oktober 2016, ab 18 h
Die Ausstellung zeugt von der gemeinsamen Suche nach einer Notwendigkeit im grundsätzlichen Nachdenken über die Möglichkeiten heute architektonische Räume zu bauen und zu denken.

Erleben: High to the Hood im Acid, Zürich
> 1. Oktober 2016, ab 17 h
Mit Ambient-Timbre über treibenden Beats experimentiert Nkelo aus Zürich an seiner Elektronik-Kanzel. Dabei bleibt er so intuitiv, dass jeder Live-Gig ein Erlebnis für sich bleibt, wovon ein verspultes Denkmuster am nächsten Tag nicht das einzige ist, was übrigbleibt.

Sehen: Premiere «Homo faber» im Schauspielhaus Zürich
> 30. September 2016, ab 20 h
Die Inszenierung des Kultromans von Max Frisch, umgesetzt von: Regie Bastian Kraft / Bühne Peter Baur / Kostüme Sabin Fleck / Musik Arthur Fussy / Video Jonas Link.

Erleben: Tag der offenen Tür bei wohnbedarf, Zürich
> 1. Oktober 2016, 10 - 17 h
Anlässlich des Tags der offenen Tür wird eine Ausstellung zur wohnbedarf-Gründung und ‑Geschichte gezeigt und der neue visuelle Auftritt gefeiert. Zur 85-Jahr-Feier kann der legendäre Ulmer Hocker von Max Bill zu Fr. 85.– (anstatt Fr. 245.–) erworben werden. Ausserdem wird auch für das leibliche Wohl aller Besucher gesorgt werden.

Erleben: Flohmi am Wasser in der Roten Fabrik, Zürich
> 2. Oktober 2016, 11 - 17 h
Der Quartiertreff in der Roten Fabrik verwandelt sich zum zweiten Mal in einen Flohmarkt. Zahlreiche Stände laden zum Entdecken ausgesuchter Perlen ein.

Sehen: Luststreifen am Queer Film Festival Basel
> 29. September - 2. Oktober 2016
Dieses Jahr haben wir wieder Filmemacher, Regisseure, Schriftsteller, Aktivisten und Musiker gefunden, die mit grosser Hingabe und Talent, queere Identitäten performativ in den Blick nehmen und uns an ihren politischen Einstellungen, Lüsten, Begehren und Klängen teilhaben lassen.

Erleben: Architektur für alle, Zürich
> 1. - 2. Oktober 2016, ab 10 h
Zürich öffnet seine Türen: Alle sind eingeladen, einen Blick hinter die Fassaden zu werfen und die Stadt neu zu entdecken. Das Architektur- und Stadterlebnis ist für die Besucher kostenlos und führt durch private Häuser und Wohnungen, durch Theater, Museen und Schulen, Studios, Werkstätten und Lager.

Mitreden: Vogue gegen die Blogosphäre
Was passiert, wenn sich die Vogue über Blogger und deren Arbeitsweise aufregt? Die Blogger schlagen zurück, verbal. So geschehen während der aktuellen Fashion Week. Eine Zusammenfassung des Online-Streits gibt es beim Guardian zu lesen.

Auch interessant