Unsere Favoriten Die aktuellen Lieblingsbücher der Redaktion

Der Winter steht vor der Tür. Somit beginnt die Zeit der langen Sonntage unter der Bettdecke. Mit dem richtigen Lesestoff vergeht die Zeit wie im Flug. 
Unsere Favoriten
© Pinterest

What I Like for Boys / What I Like for Girls
Die schlicht gestalteten Fragebüchlein (blau für Jungs, rosa für uns) erinnern an die Poesiealben, in denen wir einst die Vorlieben der Schulfreunde zusammentrugen. Ein nettes Geschenk für unsere heutigen Freundinnen und sicherer Stichwortgeber eine Dinnerrunde lang. Sich Gedanken zu machen über das erste selbst gekaufte Kleidungsstück, seine bevorzugte Kunstform bis zum Gericht, das man als nächstes essen wird, ist auch geeignet zur Selbsterkenntnis. Übrigens, das Schweizer Autorenduo hat sich bei der Arbeit daran verliebt.
Erhältlich auf Deutsch und Englisch, Verlag What I Like LCC
whatilikebooks.com
Sherin Hafner, Gesamtleitung Text Style & Bolero

Wie Elon Musk die Welt verändert - Die Biografie
Er war beteiligt an der Gründung des Internet-Bezahlsystems PayPal, gründete 2002 das private Raumfahrtunternehmen SpaceX und ist Chairman und CEO des 2003 von ihm mitbegründeten Elektro-Fahrzeugherstellers Tesla Motors. Elon Reeve Musk, 46, ist ein Genie (und zwischen Genie und Wahnsinn liegt bekanntlich ein schmaler Grat…). In der Biografie erzählt der Journalist Ashlee Vance von Musks Aufstieg – von seiner Flucht aus Südafrika mit 17 Jahren bis heute. Persönlich, spannend und inspirierend!
orellfuessli.ch
Sabina Hanselmann-Diethelm, Chefredaktorin

Martin Walker
Ich freue mich immer auf die neuen Romane von Martin Walker, die mich in eine spannende Welt in Frankreich entführen und von dieser auch nicht so heilen Welt träumen lassen.
Richard Widmer, Fashion & Style Director

Wissen, verwoben mit Poesie

Auf Empfehlung des Buchhändlers meines Vertrauen habe ich einen Wälzer bestellt, der mich den ganzen Winter über schwer beschäftigen wird: Erste Erde Epos von Raoul Schrott, erscheint bei Hanser. Auf 848 Seiten bringt uns der Autor auf den Stand des Wissens um die Entstehung unserer Welt, in einer verständlichen und poetischen Sprache, er verpackt all die Erkenntnisse und Entdeckungen seit Menschengedenken in Geschichten. Das Schwergewicht kostet um 68 Franken, im Vergleich zum Erkenntnisgewinn also gar nicht viel.
Anita Lehmeier, Leitung Magazin/Text

Life von Keith Richards
Am liebsten lese ich (Auto)Biografien. Natürlich von Leuten, die ich bewundere oder spannend finde. Wie Keith Richards. Seine Memoiren tragen den tief stapelnden Titel «Life» – wer sich in das über 700-seitige Buch einliest erhält nämlich den Eindruck, Mr Richards müsste bereits mindestens sieben Leben gelebt haben.
Laura Scholz, Digital Director

Der Distelfink von Donna Tartt
Eine Geschichte über eine kurze Begegnung die ein ganzes Leben verändert. Sehr lesenswert!
Nina Rinderknecht, Freie Redaktorin

König Salomos Ängste - Emile Ajar - 1979
“Wissen Sie, ich gleiche mir gar nicht. Ich sehe nur so aus.” Hach, wie ich diesen Satz liebe! Unter dem Pseudonym Emile Ajar hat der grosse Romain Gary vier Bücher geschrieben. Alle wohl nur noch in Antiquariaten erhältlich. Das Buch handelt von einem jungen Taxifahrer, der in Paris einem alten Juden dabei hilft, seine grosse Liebe wiederzufinden. Köstlich schräg und mit viel Herz-Schmelz-Momenten.
Barbara Pastore, Freelance Art Director

Juja von Nino Haratischwili
Aller Anfang ist schwer, immer wieder habe ich es weggelegt. Und dann nahm ich mir die Zeit, es zu verstehen und wurde förmlich hineingesogen. Genauso wie die Protagonisten in den tödlichen Text “Eiszeit” einer gewissen Jeanne Saré, deren Existenz es zu belegen gilt. Man liest ein Buch über die Macht der Literatur und spürt sie selbst. Wahr ist die Geschichte ausserdem. Zumindest fast.
Linda Leitner, Style Weekly 

Vom Ende der Einsamkeit von Benedict Wells
Nicht zu fassen, dass der deutsche Autor Benedict Wells erst 1984 geboren wurde. Sein wunderbarer Roman “Vom Ende der Einsamkeit” erzählt mit grosser Weisheit über das Leben und das Überwinden von Verlust und Einsamkeit und die Frage, was in einem Menschen unveränderlich ist. Eine moderne Liebesgeschichte, unvergesslich und so berührend, dass man sich nur mit Taschentüchern ausgestattet ans Lesen machen sollte…
Daniela Fanconi, Redaktorin