News Energy Star Night

Neuer Name, neues Glück: Der grösste Indoor-Musikevent der Schweiz vereinte gestern Abend nicht nur Nickless, Manillio, Olly Murs und rund 13'000 Fans im Hallenstadion in Zürich, sondern stellte nebenbei auch noch einen Rekord auf und feierte die Premiere des Energy Music Awards
Energy Star Night 2016
© Instagram /energy_ch

Nach über 10 Editionen wurde Energy Stars for free einem Makeover unterzogen. Zur 14ten Ausgabe gabs einen neuen Namen, eine bessere Bühne. Neben Schweizer Künstlern wie Manillio, Nickless, Nemo und Adrian Stern liessen sich auch internationale Grössen wie Olly Murs, Mike Perry und Little Mix den Event 2.0 nicht entgehen.

Insgesamt 13 Acts teilten sich das Spotlight der Energy Star Night. Rund 13'000 Fans unterstützten ihre Favoriten mit Selfies (die dank des Hashtags ESN16 auf die Bühne projeziert wurden), auswendigen gelernten Lyrics und tosendem Applaus. 

Unsere drei grossen Highlights? Der 21-jährige Zürcher Nickless, der während seines Auftritts mithilfe des Publikums mal eben einen Weltrekord aufstellte. Wir sagen nur Mannequin Challenge XXL:

Höhepunkt Nummer 2 war die erste Verleihung des Energy Music Awards. Und der ging gestern verdient an Manillio.

Den krönenden Abschluss gabs dann vom niederländischen DJ Martin Garrix, der als letzter von 13 Acts das Hallenstadion noch mal so richtig zum Kochen brachte. 
Das Makeover hat sich gelohnt, die Energy Star Night kann sich sehen und hören lassen!

Auch interessant