Rezept Flammkuchen mit karamellisierten Zwiebeln, Ziegenkäse und Feigen

Jedes Jahr sind wir aufs Neue von dem Farbspektakel überwältigt, das uns die Natur im Herbst zu bieten hat. Was gibt es Entspannenderes als einen Spaziergang mit Picknick im nahe gelegenen Park, wenn Wege und Wiesen von einem bunt gemusterten Teppich aus Laub bedeckt sind? 
Flammkuchen mit karamellisierten Zwiebeln, Ziegenkäse und Feigen
© nom-nom | www.nom-nom.ch
Flammkuchen mit karamellisierten Zwiebeln, Ziegenkäse und Feigen
© nom-nom | www.nom-nom.ch

Flammkuchen mit karamellisierten Zwiebeln, Ziegenkäse und Feigen

Flammkuchen mit karamellisierten Zwiebeln, Ziegenkäse und Feigen
© nom-nom | www.nom-nom.ch

Die letzten Sonnenstrahlen geniessen

Flammkuchen mit karamellisierten Zwiebeln, Ziegenkäse und Feigen
© nom-nom | www.nom-nom.ch

Ein buntes Stück Genuss

Flammkuchen mit karamellisierten Zwiebeln, Ziegenkäse und Feigen
© nom-nom | www.nom-nom.ch

Zarte Feigen auf knusprigem Teigboden


Dieser Flammkuchen, mit einem Belag aus karamellisierten Zwiebeln, Ziegenkäse und frischen Feigen, ist die kulinarische Adaption des Herbstgefühls. So wie die bunten Blätter im Herbstwald, schmiegen sich die zarten Feigen auf den knusprigen Teigboden. Eine wahre Freude für alle Liebhaber süss-pikanter Kombinationen. 

Ergibt ein rechteckiges Blech von ca. 40 x 36 cm oder zwei runde Flammkuchen.

Zutaten für den Teig
200 g Mehl
1/2 TL Salz
1/4 TL Zucker
10 g frische Hefe
1,5 dl Wasser, lauwarm
1 EL Olivenöl

Zutaten für den Belag
100 g Crème Fraîche
2 grosse, rote Schalotten
20 g Butter
2 EL brauner Zucker
2 EL Rotwein oder Aceto Balsamico
100 g Ziegenweichkäse
Salz
Pfeffer

4-6 Stück Feigen
einige Zweige Thymian

Zum Servieren
Rohschinken oder dünn geschnittener Landrauchschinken.

Zubereitung Teig
1. Das Mehl mit dem Salz und dem Zucker in eine Schüssel geben. Die Hefe im lauwarmen Wasser auflösen.

2. In der Mitte des Mehls eine Mulde bilden, das Wasser mit der Hefe hineingiessen, das Öl dazugeben und nach und nach die Flüssigkeit mit dem Mehl vermischen. Von Hand oder mit der Küchenmaschine ca. 10 Minuten zu einem glatten, homogenen Teig kneten. Falls der Teig zu fest klebt, etwas mehr Mehl zugeben. Die Schüssel mit einem feuchten Küchentuch bedecken und den Teig etwa eine Stunde um das Doppelte aufgehen lassen. 

Zubereitung Flammkuchen
1. Den Ofen auf 250° C vorheizen. 

2. Die Schalotten schälen und in dünne Ringe schneiden. Die Butter in einer Pfanne zergehen lassen, die Schalottenringe mit dem Zucker dazugeben, scharf anbraten bis sich der Zucker auflöst, mit dem Rotwein ablöschen und etwa 5-10 Minuten einkochen lassen. 

3. Den Flammkuchenteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche sehr dünn auswallen. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben. Mit der Crème Fraîche bestreichen. 

4. Die karamellisierten Zwiebeln gleichmässig auf dem Teig verteilen. Den Ziegenweichkäse in kleinen Stücken auf die Zwiebeln geben, mit Salz und Pfeffer würzen. 

5. Den Flammkuchen ca. 5 Minuten im unteren Teil des vorgeheizten Ofens backen. Unterdessen die Feigen in Scheiben schneiden. Den Flammkuchen aus dem Ofen nehmen, die Feigenscheiben darüber verteilen, mit Thymian bestreuen, erneut für ca. 5 Minuten in den Ofen geben und goldbraun fertig backen. 

Für alle Fleischliebhaber passt zum Flammkuchen Rohschinken oder dünn geschnittener Landrauchschinken.

Rezept: Corinne Zeltner und Bettina Ehrismann von www.nom-nom.ch

 
Auch interessant