Neu eröffnet: Max Chocolatier Zürich Schokoladenträume

In Zürichs Altstadt eröffnete Max Chocolatier eine Boutique. Jede Praline ist handgemacht, der Kakao stammt aus fairem Handel.
Schoggi Max Chocolatier
© Max Chocolatier

Weihnachtskreationen zum Dahinschmelzen.

Was haben Alpenrose, Bergthymian, Frauenmantel und Arnika in einer Praline verloren? Probieren Sie es aus, dann kennen Sie die Antwort.
Betritt man die neue Schokoladen-Boutique an der Schlüsselgasse in Zürich, läuft einem nicht nur das Wasser im Mund zusammen, es wird vor allem auch klar, dass Chocolatier ein höchst kreativer Beruf ist. Besonders in einem Atelier wie jenem von Max, wo jede süsse Köstlichkeit von Hand gemacht und verziert wird und am Ende gar die Etikette handbeschriftet wird. Die Kreationen überraschen: Im Herbst werden reife Äpfel zu Gelee oder eben Alpenkräuter zu Tee verarbeitet, die sich in einer Truffe wiederfinden, im Winter werden Mandarinen und Lebkuchen verarbeitet. Die Milch stammt von Kühen aus dem Napfgebiet, der «Schuss» kommt von einer Schweizer Schnapsbrennerei – alle Ingredienzien, abgesehen vom Kakao, werden möglichst lokal bezogen. Die dunklen Bohnen wiederum importiert das Luzerner Unternehmen vorwiegend aus Südamerika sowie Madagaskar und Indonesien, aber nie aus Massenproduktionen, um den hohen Ansprüchen an Qualität und fairer Produktion gerecht zu werden.

Dragées Max Chocolatier
© Max Chocolatier

Dragées für jeden Geschmack: Mandeln, Pistazien, Passionsfrucht oder Kaffeebohnen, umhüllt von dunkler Maracaibo- (65 Prozent Kakaoanteil) oder Milchschokolade.

So macht Schokolade schenken grosse Freude, zumal auch das Verpackungsdesign äusserst liebevoll ausgewählt ist.

Adventskalender
© Max Chocolatier

Adventskalender mit täglich süssen Überraschungen.

Max Chocolatier
Schlüsselgasse 12 in 8001 Zürich
Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag von 10:30 - 19:00 Uhr,
Samstag von 10:00 - 17:30
maxchocolatier.com
 

Auch interessant