neu eröffnet: Nomad Basel Ein Designhotel für urbane Nomaden

Am Brunngässlein in Basel hat Ende Januar ein neues Hotel eröffnet. Das Nomad besticht durch cooles Design und bietet mit der Eatery einen Treffpunkt für Weltenbummler und Locals.
Nomad Hotel Basel
© Ruedi Walti

Das neu eröffnete Designhotel Nomad liegt am Brunngässlein 8 in Basels erstem Appartementhaus aus den Fünfzigerjahren.

Das Vier-Sterne-Hotel «Nomad» aus der Feder der Basler Architekten Buchner Bründler verfügt über 65 Zimmer, die sich auf zwei Gebäude verteilen. Das Vorderhaus liegt in Basels erstem Appartementhaus aus den Fünfzigerjahren. Das Hinterhaus im ehemaligen Innenhof ist ein Neubau aus Sichtbeton mit loftartigen Grundrissen. Verbunden sind die beiden Teile durch eine Beiz, die Eatery. Die Speisekarte ist inspiriert aus aller Welt, gekocht wird aber mit lokalen Produkten. So kommen etwa Lammfleischbällchen an Joghurtsauce oder ein gelbes Randenrisotto auf die Teller. Jede Woche finden hier Events statt, sei es eine Jam Session oder ein Jazz Brunch.
Ein Zimmer gibt es ab 150 Franken.

Nomad Basel
Hotel Bar Eatery
Brunngässlein 8
4052 Basel
nomad.ch

Eatery Basel
© Ruedi Walti

In der Eatery bringt der Chefkoch Roger Willimann seine Reiseerinnerungen in Form von Gerichten auf die Teller.

Zimmer im Nomad
© Mark Niedermann

Wohnliche Zimmer in Sichtbeton, Holz und schlichtem Design.

Auch interessant