New Faces 2016 Millie Bobby Brown, Schauspielerin

Mit zwölf brachten uns Jungs aus der Parrallelklasse, nervige Eltern und Pickel um den Verstand. Millie hingegen lässt in diesem Alter in der Hype-Serie «Stranger Things» als Eleven übernatürliche Kräfte spielen. Irgendwie cooler, oder?
New Faces 2016
© Instagram /milliebobby_brown

Wenn wir uns dieser Tage trotz Sonnenschein und 30 Grad nicht vom TV- oder Laptopbildschirm losreissen können, hat das nur einen Grund: «Stranger Things». Die Serie, die im Juli auf Netflix gestartet ist, begeistert mit 80er-Throwback-Feeling, Nervenkitzel und, vor allem, herausragender Schauspielleistung. 

Ein junges Überraschungstalent kann es sogar mit Film- und Serien-Profi Winona Ryder aufnehmen: Millie Bobby Brown, die als mysteriöse Eleven Gegenstände durch die Luft fliegen lässt.
Die 12-Jährige, die in Spanien geboren wurde, in England aufgewachsen ist und nun in Los Angeles lebt, zieht mit ihrer ausserirdisch guten Performance sogar die Aufmerksamkeit von gestandenen Hollywoodstars auf sich. Aaron Paul zum Beispiel ist von ihr so angetan, dass er ihr in einem kürzlich erschienenen Interview gleich eine Adoption schmackhaft machen wollte.

So weit würden wir wohl nicht gehen, hoffen aber, dass unser eigener Nachwuchs auch mal so unerschrocken durchs Leben gehen wird. Haare raspelkurz abrasieren lassen, Musikvideos auf YouTube laden und älteren, gestandenen Kollegen auf Augenhöhe begegnen – ganz schön beeindruckend, Millie!

Wer: Millie Bobby Brown

Was: Schauspielerin

Warum wir sie gut finden: Weil wir als Teenager auch gern so cool gewesen wären. Jetzt freuen wir uns darauf, ihre Karriere mitzuerleben, die gerade erst begonnen hat. Bei Natalie Portman war es «Léon – Der Profi», bei Millie Bobby Brown wird es «Stranger Things» sein.

Auch interessant