New Faces 2016 Ruth Bell, Model

Fortes fortuna adiuvat – den Mutigen hilft das Glück. Das hat auch Model Ruth Bell gemerkt, die sich für eine Alexander McQueen-Kampagne die Haare abrasierte und sich seither vor Aufträgen kaum noch retten kann.
Ruth Bell

Ruth auf dem Catwalk bei Max Mara

Ruth Bell und ihre Zwillingschwester May traten zum ersten Mal 2013 an der englischen Ausgabe des Elite Model Look ins Mode-Rampenlicht (Ruth ging als Gewinnerin nach Hause, ist ja klar). Ihr damaliger Look: lange blonde Haare. Knapp zwei Jahre später wird Ruth für die Herbst-Kampagne von Alexander McQueen gebucht – mit einer Bedingung: die Mähne muss ab. Bell zögert keine Sekunde und ihr Mut wird belohnt.
Die von David Sims fotografierte Kampagne katapultiert sie in den Model-Olymp. Und mit den abgeschnittenen Haaren liess sich sogar auch noch etwas anfangen: Ruth spendete sie an den «Little Princess Trust», eine Organisation, die aus Echthaar Perücken für krebskranke Kinder herstellt (hier landete schon das Haar von Harry Styles).

Seither ist viel passiert: Bell lief unter anderem für Saint Laurent, Max Mara, Gucci, Versace, Moschino und Emilio Pucci und zierte schon die Cover der französischen und japanischen Vogue, vom i-D Magazine und von Dazed&Confused. Wir sind sicher, dass da noch so einiges kommt.

Wer: Ruth Bell

Was: Model mit weltberühmtem Buzz-Cut

Warum wir sie gut finden: Der Look der 20-Jährigen brennt sich einem ins Gehirn. Wer sie gesehen hat, vergisst sie so schnell nicht mehr.

Auch interessant