Rezept Lebkuchen Schokolade Gugelhupf

Ein kräftiges Spiel aus Gewürzen, reichlich Honig und Schokolade – kein Geschmack erinnert uns mehr an Weihnachten, als der von Lebkuchen. Ob als Untergrund für bunte Zuckerverzierungen, Pfeffernüsse oder luftige Gewürzkuchen, Lebkuchen sind ein vielfältiges Gebäck für jeden Geschmack. Der Duft, der schon nach kurzer Zeit aus dem Ofen strömt, versetzt uns in gemütliche Weihnachtsstimmung.
Lebkuchen Schokolade Gugelhupf
© nom-nom | www.nom-nom.ch
Lebkuchen Schokolade Gugelhupf
© nom-nom | www.nom-nom.ch

Kein Geschmack erinnert uns mehr an Weihnachten, als der von Lebkuchen

Lebkuchen Schokolade Gugelhupf
© nom-nom | www.nom-nom.ch

Eine geballte Ladung Gewürze und Honig sorgen für das typische Aroma

Lebkuchen Schokolade Gugelhupf
© nom-nom | www.nom-nom.ch

Aus einem einfachen Rührteig wird ein formschöner Gugelhupf

In der Adventszeit werden Zusammentreffen mit Familie und Freunden zelebriert, wie zu kaum einer anderen Jahreszeit. Das Essen spielt dabei keine unbedeutende Rolle. Der Lebkuchen-Gugelhupf ist der Beweis dafür, dass auch mit wenig Aufwand eine rühmenswerte Begleitung zum Nachmittagskaffee gebacken werden kann.

Ergibt eine Gugelhupfform von ca. 2 Litern. 
Alternativ kann eine runde Springform oder eine Cakeform verwendet werden.

Zutaten  
wenig Butter und Kakaopulver
zum Einfetten der Form

250 g Butter, zimmerwarm
200 g Rohrzucker
4 Eier

120 ml Honig
2 TL Lebkuchengewürz
1 EL Ingwer, gerieben
1 Orange, abgeriebene Schale
100 g dunkle Schokolade

2 EL Kirsch
400 ml Sahne

400 g Mehl
100 g gemahlene Mandeln
50 g Kakaopulver
1 EL Backpulver
1 Prise Salz

Zum Servieren
Kakaopulver

Zubereitung
1. Den Ofen auf 180° C vorheizen. Eine Gugelhupfform gründlich mit Butter einfetten und mit Kakaopulver bestreuen. Nicht haftendes Kakaopulver aus der Form klopfen. 

2. Butter und Zucker in einer grossen Schüssel mit dem Handmixer einige Minuten verrühren, bis eine cremige Masse entsteht und sich der Zucker auflöst. 

3. Die Eier nacheinander dazugeben und weiter rühren. Dann den Honig sowie das Lebkuchengewürz, den Ingwer und den Abrieb der Orange dazugeben. 

4. Die Schokolade im Wasserbad schmelzen, etwas auskühlen lassen und unter die Eimasse heben. 

5. Den Kirsch und die Sahne untermischen. Die trockenen Zutaten in einer separaten Schüssel vermengen und dann zum Teig geben. Alles zu einer gleichmässigen Masse verrühren.

6. Den Teig bis ca. 2 Zentimeter unter den Rand der Form einfüllen und mit einem nassen Löffel glatt streichen. 

7. Im vorgeheizten Ofen ca. 50 Minuten (je nach Form) backen. Gegen Ende der Backzeit mit der Nadelprobe prüfen, ob der Kuchen durchgebacken ist.

8. Den Gugelhupf zum Servieren mit reichlich Kakaopulver bestreuen oder mit Schokoladenglasur oder Zuckerguss überziehen.

Rezept: Corinne Zeltner und Bettina Ehrismann von www.nom-nom.ch

 

Auch interessant