Rezept: Style x Roots Matcha-Shake

Heisshungerattacken kennen wir alle, oder? Mit dem Matcha-Shake können wir diese ganz easy vermeiden. Der Shake ist nämlich ein sogenannter Lubrikator. Heisst: dank der enthaltenden rohen, gesättigten Fettsäuren verspüren wir ein langanhaltendes und angenehmes Sättigungsgefühl 
Rezept Style x Roots Matcha Shake Vegan
© Patrizia Maeder

Gleichzeitig werden auch die essentiellen Fettsäuren mit dem Matcha-Shake optimal verwertet. Besonders wichtig, weil unser Körper diese nicht selber bilden kann. Das grüne Wunderpulver «Matcha» ist ausserdem ein echter Muntermacher.

Rezept für 4 dl Shake

2 Esslöffel Kokosöl oder Kokosmus in Rohkostqualität
2,5 dl Mandelmilch
¼ Avocado geschält
50 g einer reifen Mango
1 Espressolöffel Matcha-Pulver
1 Messerspitze gemahlene Vanille oder ¼ ausgekratzte Vanilleschote
3 Eiswürfel

Alle Zutaten in einen Mixer geben und durchmischen bis der Shake eine schön cremige Konsistenz annimmt. Umfüllen und geniessen!

Infos für Neugierige

• Matcha besteht aus einer herausragenden Kombination von Koffein, Protein, Polyphenol, Calcium, Kalium und Eisen. Es wird aus den Blättern der Tencha-Teepflanze hergestellt. Ausserdem weist Matcha eine sehr hohe Konzentration an Theanin auf. Diese Aminosäure steigert die Aufnahmefähigkeit
• Die essentiellen Fettsäuren im Matcha-Shake sind hauptsächlich in den Zutaten Kokosöl, Mandelmilch und Avocado enthalten
• Das Rezept für den Matcha-Shake ist eine Version eines Lubrikators nach Christian Dittrich-Opitz. Weitere Informationen zu dieser spannenden Ernährungsweise sind in seinem Buch «Befreite Ernährung» und unter folgendem Link zu finden: befreite-ernaehrung.de

Rezept: rootsandfriends.com

Auch interessant