Unsere Favoriten Unsere 10 Tipps für ein gelungenes BBQ

Wenn das Thermometer endlich Grill-Wetter-Status erreicht, wollen wir vorbereitet sein. Deshalb sammeln wir schon jetzt unsere liebsten Grillrezepte zusammen
Unsere Favoriten
© Aus «Jamie's Food Tube: The BBQ Book» via jamieoliver.com

Es muss nicht immer Fleisch sein: gefüllte Süsskartoffeln à la Jamie Oliver.

Seared Tuna

Gerne nehme ich an Grillabenden ein Stück Tuna mit Zitronensaft und grobem Salz.

Richard Widmer, Fashion & Style Director 
 
Quinoa-Salat mit Granatapfelkernen

Da in meinem Freundeskreis zum Grillabend jeweils alle etwas mitbringen, ist ein einfaches, aber leckeres Beilagenrezept Gold wert. Mein Go-To: Quinoa-Salat mit Granatapfelkernen. Weissen Quinoa kochen und abgiessen. Mit Olivenöl, Balsamico und ein wenig Honig ein feines Dressing zaubern. Abkühlen lassen und jede Menge Kräuter dazugeben - Minze eignet sich besonders gut. Kühlstellen und kurz vor dem Servieren Granatapfelkerne, halbierte Haselnüsse und noch mehr Kräuter untermischen.

Carla Reinhard, Redaktionsassistentin Style Weekly
 
Gegrilltes Gemüse

Ich war vor nicht allzulanger Zeit in Venice im Gjelina. Was mir auffiel? Gemüse wie Karotten, Spargeln oder Rosenkohl werden nicht gekocht sondern gebacken oder gegrillt serviert. Das eine oder andere Gericht, werde ich diesen Sommer sicherlich ausprobieren.

gjelina.com/lunch

Sabina Hanselmann-Diethelm, Chefredaktorin
 
Lachs in der Alufolie

Was im Winter in den Ofen kommt, klappt im Sommer bestimmt auch auf dem Grill. Für das Menü erst ein Bettchen aus breit geschälten Zucchinistreifen auf eine Alufolie legen, würzen. Das Lachsfilet beidseitig ebenfalls mit Salz, Pfeffer und Dill bestreuen und auf einer Seite mit Frischkäse bestreichen. Mit dem Käse nach unten auf die Zucchinistreifen legen. Zwei Zitronenscheiben darauflegen sowie – wer mag – kurz angebratene Mini-Crevetten. Folienenden zusammenführen und zu einem lockeren Päckchen formen. Voilà!

Charlotte Fischli, Redaktorin
 
Wassermelone mit Feta und Minze

Der Salat, den man quasi trinken kann. Wassermelone und Feta würfeln, zerhackte Walnüsse dazuwerfen, gezupfte Minzblätter reinrieseln lassen und das Ganze auf Rucola betten. Mit Öl, braunem Balsamico, Salz und Pfeffer krönen und anfangen, zu schlürfen.

Linda Leitner, Style Weekly
 
Gefüllte Süsskartoffeln

Quasi die Folien-Kartoffel mit Sour Cream 2.0: Die Süsskartoffel(n) am besten vorkochen oder genug Zeit und andere Snacks einplanen – das rohe Exemplar gönnt sich etwa eine Stunde auf dem Grill, bis es innen schön weich ist. Da kann man schon mal der Ohnmacht nahen … Also: Vorkochen, dann der Länge nach aufschneiden und mit Köstlichkeiten wie Mais, Paprika, Karottenraspeln, Käse, und oder Sour Cream befüllen (auch Fleisch ist erlaubt), in Alufolie wickeln und bis zum gewünschten Knusprigkeits-Grad auf den Grill legen. Danach entweder noch mit frischem Salat garnieren oder sofort verputzen. Vorsicht, heiss!

Laura Scholz, Digital Director
 
Calamari - ganz einfach

Die Tintenfische mit Wasser ausspülen, trocken tupfen und mit Olivenöll und Zitronensaft in eine Schüssel geben. 20 Minuten marinieren. Bei grosser Hitze von beiden Seiten 4-5 Minuten grillieren, danach mit Salz und Pfeffer würzen. Olivenöl und Zitronensaft mit gehackter Petersilie verrühren und über die auf dem Teller angerichteten Tintenfische träufeln. Fertig! Dazu passt am besten knackiger, grüner Salat und ein Stück frisches Brot.
Christine Halter-Oppelt, Design Editor


Maiskolben deluxe
Das Lieblings-Sommeressen meiner Kindheit: «Blé d’inde» an den BBQs meiner kanadischen Familie. Damals nur gebuttert und gesalzen. Bei Jamie Oliver habe ich diese Variante gefunden: In einer Schüssel Olivenöl, Mayonnaise sowie den Saft und die Schale einer Limette mischen, die Marinade auf einem Teller ausbreiten. Auf einem zweiten Teller einen geriebenen Hartkäse (Parmesan, Pecorino oder Zamorano) anrichten. Die Maiskolben grillieren, dann erst in der Limetten-Mayo, dann im Käse wälzen.
Priska Hofmann, Managing Editor & Head of Digital

Bratwurst
Als gebürtige St.Gallerin kann ich eine Original St.Galler Bratwurst von der Metzgerei Schmid mit einem Goldbürli empfehlen. Eigentlich isst man die Wurst in der Ostschweiz ohne Senf (!), aber ein Tüpfchen scharfer Senf rundet das einfache aber umso beliebtere Grillgut ab.
Nicole Hecht, Art Direction

Pilze am Spiess
So einfach, wie lecker schmeckt diese Beilage: Olivenöl, Rotweinessig, frischen Thymian & Rosmarin, sowie Knoblauch  und einwenig süssen Balsamico mischen und mit Salz und Pfeffer abrunden. Die Pilze darin marinieren, aufspiessen und 10 Minuten grillieren.
Mara Mürset, Art Director


 
Auch interessant