Unsere Favoriten 10 Geldbeutel-freundliche Wege, die Garderobe aufzuhübschen

Teuer ist besser? Diese Rechnung geht nicht immer auf. Hier kommen zehn Beweise dafür, dass man auch mit kleinerem Budget ordentlich etwas für die Garderobe machen kann.
Unsere Favoriten
© Instagram /chiaraferragni

Chiara Ferragni hat ihr Jeanshemd mit unzähligen Patches zum Einzelstück gemacht.

Patches
Ganz so weit wie das Fräulein Ferragni bin ich noch nicht, aber drei, vier bunte Patches liegen schon bei mir Zuhause und warten auf ihren Einsatz (und die Anschaffung eines Bügeleisens) … Die bunten Aufnäher kosten so gut wie nichts, sind aber so ziemlich der einfachste Weg, um Lieblingsteilen von der Stange eine ganz persönliche Note zu verpassen. Je nachdem wo man die formschönen Flicken gefunden hat, bringen sie im besten Fall noch eine schöne Erinnerung mit sich. Dass sie ausserdem gerade total im Trend liegen, müssen wir aufmerksamen Lesern längst nicht mehr erzählen.
Laura Scholz, Digital Director

Denim zum fairen Preis
Simple, dunkle Jeans für Männer gibt es bei C&A für ca. CHF 39.00. Die «Classic Slim» oder «Straight» sind empfehlenswert.
Richard Widmer, Fashion und Style Director

Self-Portrait
Nein, ausnahmsweise gehts hier nicht um Selfies. Sondern um das Label von Designer Han Chong, der aktuell alle coolen Girls einkleidet – Miranda Kerr und Olivia Palermo sind nur ein Bruchteil seiner Fans. Die Entwürfe des Jungdesigners (und Absolventen der Central Saint Martins-Schule) aus Malaysia sind mal romantisch, mal sexy, immer aber ein Hingucker von Kopf bis Fuss. Das Beste: Für Chongs Designs muss man lediglich um die 300 Euro aufwerfen – ein fantastischer Deal für ein derartiges Resultat, finde ich. Gibt’s neu übrigens bei Fidelio und Grieder in Zürich.
self-portrait-studio.com
Charlotte Fischli, Moderedaktorin

Wald Berlin
Ich mag es plakativ, vor allem, wenn es um meinen Namen geht. Auf WhatsApp wechsle ich den etwa minütlich, generell muss ich ihn überall draufschreiben. Ich besitze goldene Adiletten mit meinem Spitznamen drauf und trage die Initialen an Hals- und Handgelenk. Zu Weihnachten habe ich mir deshalb zwei Teile vom Hipster-Label Wald Berlin gegönnt. Die nämlich bügeln einem die Wunschbuchstaben auf den kuscheligen Oversize-Pulli und das Bandana. Den Pulli gibts mit einem Buchstaben ab rund 90 Euro, das Bandana ab 25 Euro. Je mehr Buchstaben, umso teurer. Je mehr Sachen mit Buchstaben drauf, umso cooler.
wald-berlin.de
Linda Leitner, Redaktorin Style Weekly

New Kid Shoes
Meine langjährigen Lieblingsschuhe, schwarze Stiefeletten mit dezenter Plateau-Sohle, sind von diesem kleinen Label aus Florenz. Die Kollektionen sind eigenwillig, aber wäre ich Schuhdesignerin, würde ich es genauso machen. Bisschen bunt, bisschen Glitzer, aber trotzdem irgendwie schlicht. Produziert wird in der Toscana aus italienischem Material und die Preise sind sehr erschwinglich.
new-kid.com
Annie Wehrli, Grafikerin

Tularosa
Auf das Label bin ich gestossen, als ich auf der Suche nach einer Shorts war, die ich an einer Bloggerin gesehen hatte. Das eine oder andere Teil aus der Kollektion ist mir manchmal etwas zu «bohème», aber man findet dort sehr raffinierte Stücke, deren Schnitte und Farben einen an den letzten Strandurlaub erinnern und die man nicht überall oder an jedem sieht.
tularosa.com
Rahel Zingg, Redaktionsassistentin

Avelon
Meine Modeentdeckung kam aus reiner Zeitnot und so bestelle ich innert weniger Minuten meine dunklen Jeans um die 150 Euro bei Avelon, dem holländischen Label, das seit diesem Jahr auch in Paris präsentiert. Wer spricht denn da noch von mühseligem Anstehen an der Umkleidekabine? 
avelon.me/shop-women/jeans.html
Susanne Märki, Bildredaktion

The Loéil
Designer-Kleidung ist teuer. Sauteuer. Leider. Wem nun also für die Traumgarderobe von Céline, Acne, Ellery & Co. das nötige Kleingeld fehlt, der findet im Online-Store Loéil die schönsten Teile der aktuellen Kollektionen irritierend genau kopiert  und zwar zu frechen H&M-Preisen. Ob man das unterstützen will, sei jedem selber überlassen. Dass das Label existiert, finden wir auf alle Fälle wissenswert.
theloeil.com
Kristin Müller, Moderedaktorin

Alpha Industries Bomber-Jacke
Wer genau die Bomber-Jacke haben möchte, die Gigi Hadid zur Zeit gerne spazieren trägt, kann diese bei Alpha Industries online bestellen. Die kostet 150 Franken, sieht mega cool aus und ist noch dazu das Original.
alphaindustries.com
Christine Marie Halter-Oppelt, Design Editor

Schicke Socken
Sie sind mir in der Kantine an meiner Freundin aufgefallen: Sie trug schwarze Loafers, schwarze Jeans und einen dunklen Pulli. Wie bei so vielen auch meine Uniform. Rausgerissen haben den Look die rosa-glitzernden Socken, die zwischen all dem Schwarz rausblitzten. Gibts in diversen Farben und Mustern bei Topshop, Asos und in den COS Stores. 
Priska Hofmann, Managing Editor & Head of Digital

Noch mehr Tipps direkt aus der Style-Redaktion gibt es hier >

Auch interessant