Unsere Favoriten Easy After-Work-Rezepte

Am Abend muss es manchmal schnell gehen. Weil der Hunger gross ist oder die Verabredung drängelt. In diesen Fällen verlassen wir von der Style-Redaktion uns gerne auf folgende, easy-peasy Rezepte
Schnelle Rezepte After Work Pasta
© thelondoner.me

Pasta Pasta Pasta mit cremigem Avocadopesto
Fürs Pesto püriert man eine Avocado, eine gute handvoll Spinatblätter, eine Knoblauchzehe, Basilikum, Zitronensaft sowie Pekannüsse und Parmesan und serviert es mit Teigwaren nach Wahl. #EatYourGreens mal anders.
Charlotte Fischli, Moderedaktorin

Kürbis-Marroni-Suppe: aktuell & schnell
Seit ich den Blog sommerkocht.com redaktionell betreue, bin ich nie um ein gesundes Rezept verlegen. Für die Suppe brauchts einen Schnitz Kürbis (gibts fertig verpackt) sowie eine Packung Marroni (geschält, gegart). Kürbis schälen und in Stücke schneiden, eine halbe Zwiebel schälen und fein schneiden. Beides in einem Topf mit wenig Rapsöl anbraten, mit Wasser aufgiessen, mit Meersalz würzen, ca. 20 Minuten köcheln lassen. Die Marroni hinzugeben, kurz mitkochen. Mit dem Stabmixer pürieren. Mit Zitrone und Pfeffer – optional Muskatnuss und einem Spritzer Mandelmilch – abschmecken. Mit Kürbiskernen dekorieren. Dazu ein Körnli-Brot.
Sherin Kneifl, Gesamtleitung Text Style und Bolero

Kinder-Essen
Ich nenne es Kinder-Essen und es geht schnell wie der Wind. Im Fett – bei mir Butter  gehackte Frühlingszwiebeln anbraten, weisses Fleisch dazu  ich nehme Poulet –, mit Herbamare würzen. Wenn vorhanden, auch frischen Rosmarin, Salbei und Knoblauch dazu, mit Weisswein ablöschen, danach Vollrahm dazugeben.
Nebenbei Nitchines-Nudeln von La Chinoise (die gehen schnell) und tiefgefrorene Erbsli kochen. Servieren. Voilà.
Richard Widmer, Fashion & Style Director

2-Minuten-Salat – ohne Salat
Cherrytomaten. Hüttenkäse. Avocado. Balsamico. Olivenöl. Salz. Voilà. Zeitaufwand: 2 Minuten. Sooo schmierig, sooo gut!
Kristin Müller, Moderedaktorin

Poulet, Avocado, Kale
Backofen auf 180 Grad vorheizen. Gezupften und von den Strunken befreiten Kale waschen und in eine Schüssel geben. Den Saft einer halben Zitrone, etwas weissen Sesam, einen guten Esslöffel Olivenöl und Meersalz untermischen. Auf dem mit Backpapier ausgelegten Blech verteilen und 5 Minuten backen. In der Zwischenzeit Pouletbrust in Würfel schneiden und mit Curry, Salz und Pfeffer würzen. In der Pfanne anbraten. Kale wenden und von der anderen Seite während fünf Minuten im Ofen knusprig werden lassen. Avocado aufschneiden und ebenfalls würfeln und würzen. Poulet und Avocado vermengen und in eine Servier-Bowl geben. Kale-Chips drüber legen. 
Sabina Hanselmann-Diethelm, Chefredaktorin

Vogelnestli, schnell ausgebrütet
Statt im sprudelnden Wasser mache ich Pasta im Backofen, so brauche ich nicht mal in der Küche neben dem Topf zu warten, bis die weich ist. Ausserdem wird sie so unten schön weich und bleibt oben knackig.
Auflaufform mit Nudelnestli (mein Favorit: Tagliolini Safran, Kernser aus Obwalden) auslegen, mit leicht gesalzenem und gepfeffertem Halbrahm aufgiessen (wers magerer will, nimmt Sojarahm oder mischt etwas Wasser bei), bis Nestli halb gedeckt sind, rund 20 Minuten im Backofen bei mittlerer Hitze weich kochen. Aufs Nestli drauf kann man getrocknete Tomatenscheiben legen, ein Wursträdli, einen Klacks Sardellen- oder Pilzpaste, eine Olive oder ein Cherry-Tomätli (aber bitte nur im Sommer, im Winter schmecken die nach gar nix). 
Anita Lehmeier, Leitung Magazin/Text

Orecchiette con broccoli
Dieses hübsche Pastagericht ist mein Evergreen und eine Hymne an schlichtes, gesundes Essen. Ich serviere es mir alleine und setze es auch hemmungslos meinen Gästen vor, die dann genauso hemmungslos Nachschlag fordern. Wasser aufsetzen, einen Brokkoli köpfen, in Röschen zerteilen, den geschälten Strunk in Stäbchen. Zusammen mit den Orecchiette ins kochende Salzwasser geben. Unterdessen in einer Pfanne einen grosszügigen Guss Olivenöl erhitzen, fein gescheibelten Knoblauch golden dünsten und ein, zwei in Salz eingelegte Sardellen zergehen lassen, zwei Flocken getrockneten Chili darüberbröseln. Die Brokkoli-Pasta abschütten und in der Pfanne sorgfältig mit dem Öl mischen. Nein, nicht mit Parmesan servieren.   
Monica Congiu, Beauty-Redaktorin

Randen-Feta-Salat
Die vakuumierten, gekochten Randen aus dem Supermarkt würfeln, den Feta ebenso. Mit Essig, Öl, Salz und Pfeffer abschmecken, gerne noch einen Kerne-Mix und Kräuter der Provence dazu. Vermischen bis der Feta ganz pink wird und sich mädchenhaft freuen.
Linda Leitner, Style Weekly

Zucchetti-Linguine mit Tomaten (ohne Zucchetti)
Es gibt ein paar Dinge, die in meiner Küche immer vorrätig sind. Im Sommer sind das Melone und Schinken (schneller und leckerer gehts nicht), im Winter Cherrytomaten aus der Dose, schwarze Oliven und Pasta. Viel mehr als das braucht es für mein After-Work-Rezept auch nicht. Olivenöl und Knoblauch noch. Das wird beides in der Pfanne erhitzt, dann kommen die Dosentomaten dazu. Nebenbei schon mal Wasser für die Pasta aufsetzen und ordentlich salzen. Die Tomaten zerdrücken, Oliven in die Pfanne geben und alles nach Belieben würzen und gute zehn Minuten köcheln lassen. Die gekochte Pasta (mit ein wenig Wasser aus dem Topf) in die Pfanne katapultieren und so lange vermengen, bis Sauce und Pasta eins sind.
Ich muss zugeben, im Originalrezept (von Rachel Khoo) kommen statt Pasta Zucchetti-Streifen in die Sauce. Wers gesünder mag 
– ich offensichtlich nicht , der macht es so.
Laura Scholz, Digital Director

Eblypfanne mit Garnelen
Ich habe gerade Ebly wiederentdeckt und weiss schon: Es wird in meiner neuen Küche häufig zum Einsatz kommen. Peperoni und Zucchetti schnipseln, in Olivenöl mit Zwiebeln anbraten, mit Weisswein ablöschen und Ebly mit Bouillon hinzugeben. 15 Minuten köcheln lassen, am Schluss Rahm dazugeben. In einer Bratpfanne Shrimps kurz anbraten. Ebly-Risotto in ein Teller geben und Garnelen drüber drapieren. 
Carla Reinhard, Style Weekly

Auch interessant