Wienachtsdorf Zürich Es weihnachtet sehr!

Bis zum Heiligabend ist der Sechseläutenplatz ein Weihnachtsdorf. In schmucken roten Hüttchen werden kulinarische Köstlichkeiten, Designprodukte und handwerklich gefertigte Unikate feilgeboten. Es wird sogar eine Schlittschuhbahn geben und für die kleinen Besucher einen Streichelzoo. 
Weihnachtsdorf Zürich
© Tobias Stahel

Weihnachtsstimmung am Bellevue: Der Sechseläutenplatz hat sich in ein Lichtermeer verwandelt.

Seit gestern Abend reihen sich rund hundert rote Hütten um den festlich geschmückten Tannenbaum, Lichterketten schaffen eine zauberhafte Adventsstimmung. Der Sechseläutenplatz hat sich in ein weihnachtliches Dorf verwandelt und darf sich einen der schönsten Weihnachtsmärkte der Schweiz nennen. Die Organisatorinnen Katja Weber und Vania Kukleta wählten die Standbetreiber mit Bedacht aus und achteten besonders auf nachhaltige Angebote sowie Schweizer Design. So ist zum Beispiel das Label «Prêt pour Moi» mit seinen Accessoires aus St-Galler-Stickereien dabei oder «Just Bottle» mit Wohnaccessoires aus gebrauchten PET- und Glasflaschen. Damit auch Kleinstanbieter die Chance haben, auf dem prominenten Platz auszustellen, gibt es unterschiedliche Mietlaufzeiten. Somit ändert sich die Dorfgemeinschaft bis Heiligabend fortlaufend und bietet den Besucherinnen und Besuchern immer wieder Neues. Für die kleinsten Gäste gibt es einen Streichelzoo, Zauberer und Märchenerzähler, für jene, die sich aufs Glatteis trauen, ein Kunsteisfeld. Im Foyer des Opernhaus Zürich finden mit dem musikalischen Adventskalender täglich um 17.30 Uhr gratis Kammerkonzerte statt. Und falls sich irgendwann der Hunger meldet, gibt es vom Leibacher Biber über Dumplings oder Burger bis zum Raclette eine breite Auswahl an Leckereien.

Weihnachtsdorf Zürich
© Tobias Stahel

Wie im eigenen Wohnzimmer: Die Stuben im Wiehnachtsdorf laden zum Verweilen ein.

Zürcher Wienachtsdorf
Sechseläutenplatz beim Bellevue
19. November bis 24. Dezember
wienachtsdorf.ch

 
Auch interessant