Haarige Herbst-Herausforderung Expertentipps für jeden Haartyp und die gesündesten Haare ever

Ob fein, glatt, lockig oder kraus – wir haben uns Tipps von Coiffeur Giulio Falcone geholt, damit ihr die richtige Pflege für euer Haar bekommt.
Street Style aus Paris
© Getty Images

Es ist Zeit, der Wahrheit ins Gesicht zu blicken: Winter is coming. Das ist für uns wahrscheinlich weniger dramatisch als für Jon Snow in der Serie «Game of Thrones» … aber doch problematisch, wenn es um die Pflege unserer Haare geht.

Der Herbst fordert unserem Haar einiges ab. Inzwischen ist es morgens bisweilen so kalt, dass Lufttrocknen keine Option mehr ist. Erstens, weil man Gefahr läuft, sich zu erkälten. Zweitens, weil man der Struktur seiner Haare keinen Gefallen tut, wenn man sie im feuchten Zustand der kalten Luft aussetzt. Nicht nur nasse Haare leiden in der kühleren Jahreszeit. Der ständige Wechsel von kalter zu Heizungsluft und das Tragen von Mützen strapazieren auch trockenes Haar und sogar unsere Kopfhaut. Da muss die richtige Pflege her.

Wir haben die Expertise von Giulio Falcone vom Coiffeursalon Sisters in Zürich angezapft und wollten wissen: Was gibt es in Abhängigkeit des Haartypen jetzt besonders zu beachten? Hier findet ihr garantiert das Richtige für euren.

Feines Haar

In a Nutshell: Leichte Produkte verwenden, die nicht ölig sind. Frauen haben bei feinem Haar oft «Angst» Conditioner zu benutzen, weil sie denken es wird zu schwer. Aber auch für diesen Haartyp gibt es geeignete:

Glattes Haar

In a Nutshell: Da Frauen mit glatten Haaren oft noch ein wenig Textur oder Bewegung in ihre Mähne bringen möchten, eignen sich folgende Podukte besonders, da sie nicht beschweren:

Lockiges Haar

In a Nutshell: Viel Feuchtigkeit! Also bloss nicht zu oft waschen und föhnen. Und folgendes Pflegeprogramm durchführen:

Krauses Haar

In a Nutshell: Wie bei lockigem Haar gilt hier: viel Feuchtigkeit! Also bloss nicht zu oft waschen und föhnen. Und folgendes Pflegeprogramm durchführen:

Allgemein gilt: Das Haar nicht zu oft zu waschen. Der Experte empfiehlt die Haarwäsche auch mal mit einem Trochenshampoo herauzuzögern. Und natürlich: so wenig Hitze wie möglich (sorry, Lockenstab und Glätteisen). Die Kalttaste am Föhn hat übrigens auch eine Funktion! Nachdem die Haare getrocknet sind, sorgt die kühle Luft nämlich dafür, dass sich die Schuppenschicht schliesst und das Haar besonders schön glänzt.

Auch interessant