Liebe Kim Kardashian 5 Gründe, aus denen wir uns wirklich IMMER abschminken sollten

In einer TV-Show verriet Kim Kardashian-West letzte Woche, dass sie sich vor dem Schlafen nur selten abschminkt. Hier sind fünf erschreckende Gründe, warum Kim das pronto ändern sollte.  
5 Gründe, aus denen wir uns wirklich IMMER abschminken sollten
© Getty Images

Ein «Full Face of Make-up»? Für Kim Kardashian sind Looks wie diese Alltag. Damit sie sich nicht jeden Morgen aufs Neue schminken muss, hat sie einen (nicht empfehlenswerten) Trick, der ihr jede Menge Zeit spart …

Das haben wir alle schon mal so oder so ähnlich gehört: Schlafen zu gehen, ohne sich vorher abzuschminken, ist das ultimative Beauty-Verbrechen. Aber – und auch das ist uns bereits mehr als einmal passiert – manchmal liegt das aufwändige Waschritual am Abend einfach nicht drin. Reality-TV- und Contouring-Queen Kim Kardashian-West setzt dem Ganzen jetzt aber die Krone auf. In einer Late-Night-Show verriet sie unlängst, dass sie ständig komplett geschminkt schlafen geht. So könne sie am nächsten Morgen einfach nur kurz ihr Make-up ausbessern. 

Aber jetzt mal ehrlich: Neben den schlimmen Folgen für Kims Kopfkissen ist diese Zeit-Spar-Massnahme auch keine gute Idee für ihre Haut. Wir kennen gleich fünf Gründe, aus denen man sich besser kein Beispiel an Frau Kardashian-West nimmt.

Die Haut wird unrein

Beim Kauf von Make-up sollte generell darauf geachtet werden, ein nicht komedogenes Produkt zu nutzen, also eines, dass die Poren der Haut nicht verstopft. Schliesslich tragen wir Foundation, Concealer und Puder den ganzen Tag auf unserem Gesicht. Spätestens Abends sollte dann aber wirklich alles ab. Andernfalls kann das hauteigene Öl über Nacht nicht aus den Poren entweichen. Die Folge sind grössere Poren, Pickel und intensivierte Akne.

Man altert schneller

Nehmen wir das Make-up Abends nicht vom Gesicht, entfällt auch die wichtige Pflege und Versorgung der Haut mit Feuchtigkeit. Ein wichtiger Schritt der die frühzeitige Alterung verhindern soll. Im schlimmsten Fall kann Foundation den Abbau von Kollagen ähnlich wie UV-Strahlung sogar beschleunigen und damit auf lange Sicht Falten hervorrufen – die wir auch mit noch mehr Make-up nur noch schwer abdecken können.

Eine Augenentzündung droht

Wimperntusche, Lidschatten oder gar Glitzer in den Augen können über Nacht zu Rötungen führen. Reagieren unsere Augen empfindlich, droht sogar eine Augenentzündung.

Die Wimpern können ausfallen

Gerade wenn wir so wie Kim häufiger mit Mascara schlafen gehen, kann das schlimme Folgen für die Wimpern haben. Die meisten Mascaras trocknen die feinen Härchen aus und können dazu führen, das sie brüchig werden (eben so, wie zu viele Stylingprodukte in den Haaren). Worst Case: Die Wimpern brechen ab oder fallen gleich ganz aus.

Die Lippen werden spröde

So schön matter Lippenstift und glitzernder Gloss auch aussehen kann – die meisten Lippenprodukte dienen nur der Optik und pflegen die empfindlich Partie um den Mund nicht zusätzlich. Bleibt die Farbe selbst über Nacht drauf, trocknen unsere Lippen aus und werden spröde. Neben dem Teufelskreis, in den wir damit im geraten (je mehr wir die Lippen befeuchten, desto trockener werden sie anschliessend) hat es sich dann fürs erste auch mit dem eleganten Lippen-Look erledigt.

Auch interessant