Trainieren wie die Victoria's Secret Engel Die besten Übungen für einen flachen Bauch

Die Temperaturen steigen, die Oberteile werden kürzer. Wie wir unseren Körper im Handumdrehen bauchfreitauglich trimmen? Hier gehts lang.
Jasmine Tookes Fitness
© getty images

Model Jasmine Tookes, 27.

Wer träumt nicht von einem flachen Bauch, auf dem ein angehendes Sixpack zu erkennen ist. Die Zeit für ein stundenlanges Workout ist dagegen leider eher selten vorhanden – geschweige denn die Gene eines Victoria’s-Secret-Models. Natürlich spielt auch eine proteinreiche Ernährung und ausreichendes Trinken für den Traum-Bauch eine Rolle. Die beiden Engel Josephine Skriver und Jasmine Tookes zeigen auf Instragram unter dem Namen joja, wie sie täglich trainieren.

Die besten Bauchübungen:

Wir haben die effektivsten Übungen rausgepickt und halten unsere Hand dafür ins Feuer, dass diese schon innerhalb kürzester Zeit für einen Bauch sorgen, der nach Bikini schreit. Es braucht lediglich 20 Minuten täglich(!), ein wenig Disziplin, eine Fitnessmatte und einen Medizinball. Trick 17: Wie die beiden Models eine Freundin als Trainingspartnerin schnappen, dann steigt nicht nur die Motivation sondern auch der Spassfaktor. 

1. Sit-ups

 

Take your workout outside with your buddy! #PartnerSitups! 3 sets of 30 #jojalife

A post shared by JoJa (@joja) on

Der Klassiker unter den Bauchübungen. Beim Abheben des kompletten Rumpfes von der Matte werden neben den Bauchmuskeln übrigens noch andere Körperpartien beansprucht. Aber vorsicht: Nicht ins Hohlkreuz fallen, das belastet die Bandscheiben. 

30 Wiederholungen à drei Sätze.

2. Medizinball

Durch das Gewicht und die dynamischen Bewegungen beim Training mit einem Medizinball werden neben den Bauchmuskeln auch andere Körperregionen beansprucht. Zu Beginn wird ein Medizinball von maximal 3 Kg empfohlen. Im Laufe des Trainings kann das Gewicht weiter erhöht werden. 

20 Wiederholungen à 3 Sätze

3. Starfish Crunch

 

Starfish! 20 each side for 3 rounds #jojalife

A post shared by JoJa (@joja) on

Beim Starfish, also Seestern Crunch, treffen sich abwechselnd die diagonal gegenüberliegenden Arme und Beine. So werden die oberen, unteren und seitlichen Bausmuskeln trainiert! Ist leider genauso anstrengend, wie es klingt, lohnt sich aber. 

20 Wiederholungen à 3 Sätze

Auch interessant