Unsere Beauty Top 5 Warum wir das neue Gucci-Parfum lieben

Immer ausgeglichen sein? Schwierig … Wir konzentrieren uns erst einmal auf Mischhaut, die man mit Salicylsäure und Zaubernuss wieder in Balance bringen kann. Unsere Launen zähmen wir nebenbei mit Blumen- und Baumdüften.

Eau de Toilette Bloom Acqua di Fiori von Gucci

© Paul Seewer

Die neue Version des Bloom-Dufts von Gucci kommt deutlich frischer daher als das Original. Die pudrige Note ist verschwunden, der Geruch eines blühenden Gartens bleibt. Das Parfum tut es uns gleich und hat den vom Grosi gestrickten Schal im Schrank verstaut. 

In Two Minds Facial Cleanser von Aesop

© Paul Seewer

Unser Favorit aus der neuen Linie für Mischhaut der australischen Marke. Wieso? Mit Salicylsäure hat der Gesichtsreiniger einen sanften (chemischen) Peelingeffekt, der die Minimierung von Unreinheiten fördert. Hamamelis (auch Zaubernuss genannt), ein weiterer wichtiger Inhaltsstoff, wirkt leicht enzündungshemmend und beruhigend, was bei launischer Haut gerade recht kommt. Grösster Pluspunkt: Der Gelcleanser trocknet nicht aus, sondern sorgt für Balance.

Regulierendes Sonnenschutz-Fluid von Daylong

Bleiben wir direkt beim Thema Mischhaut. Ist man mit diesem Hauttyp gesegnet, ähnelt die Suche nach der perfekten Sonnencreme der nach dem heiligen Gral. Die meisten lassen den Teint nach dem Auftragen so sehr glänzen, dass jede darüber aufgetragene Foundation etwas zu glowy aussieht. Das leichte Fluid von Daylong ist zwar nicht ganz matt, hinterlässt aber nicht den öligen Schein vieler anderer Sonnencremes. Hier überzeugt nicht nur das Finish, sondern auch die schnell einziehende Textur und der praktisch nicht vorhandene Geruch.

Huile Silhouette von Yon-Ka 

© Paul Seewer

Mit straffenden Körperprodukten ist das ja so eine Sache … Ob sie das Versprochene wirklich halten, ist man sich nie so ganz sicher. Das neue Trockenöl des französischen Brands riecht durch die ätherischen Öle aus Zedern und Zypressen auf jeden Fall wunderbar nach Wald. Der darin enthaltene Rosmarin weckt ausserdem sofort auf. Und die schnell einziehende Formel in der Sprühflasche macht die Anwendung einfach und schnell.

Relaxing Serum von Rituals

© Paul Seewer

Wer die praktische Tube mit Rollapplikator einmal am Arbeitsplatz stehen hat, möchte sie nicht mehr weggeben. Der kühlende Effekt an Schläfe und Nacken macht süchtig und wirkt bei sich ankündigenden Kopfschmerzen so wohltuend, wie ein kaltes Tuch auf der heissen Fieberstirn. Das Auftragen wird an stressigen Tagen zu einer kleinen Verschnaufpause.

Auch interessant