Absurder Trend für untenrum Braucht unsere Vagina wirklich ein Peeling?

Der Jamu Stick verspricht unseren Intimbereich von innen zu peelen, zu verengen und unsere Libido zu steigern. Aber brauchen wir das wirklich?
vagina treatments
© jamusstick.com

Klar, pflegen wollen wir uns überall – auch untenrum. Das weiss auch Eka Widiastuti, die Erfinderin des Jamu Sticks, und witterte ihre Chance auf einen bahnbrechenden Kassenschlager. Deshalb bot sie ihr vermeintlich pflegendes Tool für die Vagina kurzerhand auf der Retail-Plattform Etsy an. Ähm ja, und der Stick sieht genauso aus, wie wir ihn uns vorstellen. Aber aufgepasst: Das 12 cm lange Teil dient nicht zur weiblichen Befriedigung. Jedenfalls nicht in erster Linie. Auf der Website erklärt die Balinesin:

Der Jamu Stick sensibilisiert, reinigt und regeneriert die Vagina und wirkt sich positiv auf Konsistenz und Aroma des Sekrets aus.

Zudem verspricht Widiastuti, dass sich bei regelmässigem Gebrauch die Libido erhöht. Joa, das kling ja alles erstmal gar nicht schlecht. Bestätigt wird die Wirkung durch 26 Seiten Reviews: «Dieses Produkt macht genau das, was es verspricht! Ich merke, dass meine Vagina enger wird, ausserdem ist der Geruch weg, den ich hatte, seitdem ich ein Baby bekommen habe. Ich liebe es einfach.» oder «Schon nach dem ersten Gebrauch spürte ich wirklich einen Unterschied. Oh mein Gott, es ist wirklich unglaublich!». Dazu fast ausschliesslich Fünf-Sterne-Bewertungen. Das Beste? Mit einem Preis von nur 25 Franken ist der vaginale Helfer sogar auch noch erschwinglich. 

All das haben wir bei der Intimpflege bisher übrigens falsch gemacht >

Aber wie nützlich ist der Vaginal-Stick?

Schön und gut, aber mal ehrlich, ein Peeling für die empfindlichen Schleimhäute unserer Vagina? Schmerzt nur uns der Gedanke daran? Offensichtlich nicht. Nachdem sich mehrere Gynäkologen entsetzt mit Kommentaren wie «dumm» und «kann grosse Schmerzen verursachen» bei Etsy gemeldet hatten, nahm die Verkaufsplattform den Stick sofort aus dem Sortiment. Ausserdem: Auf der Website ist nirgendwo beschrieben, aus welchem Material das Gerät eigentlich besteht. «100% natürlich» heisst es. Mehr aber auch nicht. Ob das Teil überhaupt steril ist? Weiss niemand. Nicht nur Frauenärzte sind besorgt über diesen Trend. Auch das Internet zeigt sich empört über das Peeling-/Verengungs-/Geruchsneutralisationstool:

Nein, der Jamu Stick ist leider kein Scherz, sondern gefährliche Wahrheit. Und tatsächlich gibt es inzwsichen sogar schon zahlreiche Kopien, die sich zwar nicht mehr auf Etsy, aber auf eigener Website erwerben lassen. Wir raten, lieber die Finger davon zu lassen. Den Planeten aufgrund von so viel Schwachsinn verlassen? @kalanyy, wir sind dabei.

Auch interessant