Meditation Hinsetzen, Klappe halten

Mehr Tempo, mehr Druck, mehr alles: Wir überholen uns ständig selbst. Und drohen dabei auf der Strecke zu bleiben. Der Ausweg: Still werden, sich auf den Moment konzentrieren.
Meditation
© Felix Kunze for the Big Quiet

Zum Üben

Ein Klassiker unter den Achtsamkeitsbüchern. Vom Erfinder des bewährten Trainings «Mindfulness-Bases Stress Reduction» (MBSR). Jon Kabat-Zinn: «Gesund durch Meditation. Das grosse Buch der Selbstheilung», Knaur 

Wie man mit Gelassenheit Distanz schafft und Trübsal auch einfach mal weglacht. Michael Stefan Metzger: «Achtsamkeit und Humor. Das Immunsystem des Geistes.», Schattauer

Faszinierende Einblicke in die psychologische und neurobiologische Forschung zu unserem Zeitgefühl. Und wie es sich achtsam beeinflussen lässt. Marc Wittman: «Gefühlte Zeit. Kleine Psychologie des Zeitempfindens.», C. H. Beck

Schritt für Schritt wird man durch einen wissenschaftlich fundierten, leicht verständlichen Übungsplan geführt. Martin Bohus: «Lebe Balance. Das Programm für innere Stärke und Achtsamkeit.», Trias

Wie kriege ich mehr Achtsamkeit in mein Leben? Wie wecke ich den «Inneren Beobachter», der, ohne zu bewerten, feststellt, was gerade abläuft? Im Übungsbuch mit zwei CDs liefert das Psychotherapeuten-Trio Grundlagenwissen und praktische Anleitung. Halko Weiss/ Michael E. Harrer/ Thomas Dietz: «Das Achtsamkeits-Übungsbuch. Für Beruf und Alltag.», Klett-Cotta

Zum Weiterlesen

Margrit Irgang: «Zen-Buch der Lebenskunst», Herder Spektrum

Jean-Jacques Rousseau: «Träumereinen eines einsamen Spaziergängers», Reclam

Douwe Draaisma: «Warum das Leben schneller vergeht, wenn man älter wird», Piper

Apps, die für Ruhe im Kopf sorgen

7Mind: Kommunikationsexperte Paul Kothes («Zen for Leadership») hat die App konzipiert und die Meditationen selbst eingesprochen. Gratisversion mit Grundlagenkursen oder im Abo. 

Buddhify: Themenbezogene Meditationen: «Eating», «Waiting around». Für akuten Stress eignen sich zum Beispiel «schwierige Emotionen» oder «Online sein». Nur auf Englisch, aber gut zu verstehen. 

Headspace: Nur auf Englisch. Neue Nutzer werden durch ein 10-tägiges Programm geführt, dann mit rund 10 Franken pro Monat zur Kasse gebeten. Aber für alle, die auf Eso-Groove allergisch sind, super geeignet. 

Zazen Meditation Timer: Keine Stimme, dafür neun wohlklingende Gongs, mit denen man seine Meditation timen kann. Für alle, die nur eine zeitliche Führung brauchen.

«Achtsamkeit und Meditation»: Meditationen für mehr Achtsamkeit und Selbstmitgefühl. Ein 52-Wochen-Programm, Gräfe + Unser-Verlag. 

«Die Achtsamkeit App»: Geleitete Meditationen von Marc Loewe, MBSR-Lehrer und Arzt an der Universitätsklinik Freiburg. 

«Mindfulness Bell» oder «Glocke der Achtsamkeit»: Der Ton einer Klangschale erinnert während des Tages daran, immer mal wieder innezuhalten und achtsam zu sein.

 
Auch interessant