Im Badezimmer von … Sherin Hafner, Textchefin, SI Style

DIESE RUBRIK ZEIGT DIE PERSÖNLICHEN BEAUTY-LIEBLINGE UNSERER REDAKTIONSMITGLIEDER. DIESES MAL VERRÄT UNSERE Textchefin Sherin Hafner, was man vom grossen Hollywood-Kino abschauen kann, wie sie bei Schlafentzug trickst und, dass wahre Schönheit von Innen kommt.
Im Badezimmer von Sherin Hafner

Beauty-Produkte im Badezimmer von Sherin Hafner, Textchefin SI Style

«Die Aussenseite des Menschen ist das Titelblatt des Inneren.» Diese persische Weisheit ist auch meine Wahrheit. Meine Beauty-Rituale finden darum eher auf der Yogamatte, im Meditationsraum oder im Bioladen statt, wo ich mich mit dem neusten Superfood versorge. Nun, ein paar Sächelchen habe ich schon im Badezimmer stehen und in Verwendung, und wenn ich sie auflisten soll, muss ich gestehen: Es sind gar nicht so wenige.

Reinigen

Die richtige Pflege fängt beim Reinigen an, sagt unsere Beauty-Redaktorin immer. Bei meiner Problemhaut (sensible Mischhaut, die auf nahezu alles irritiert reagiert) ist es wirklich das A und O. Ich verwende morgens und abends einen Klacks mattierenden Reinigungsschaum von Avène. Den trage ich nicht etwa mit blossen Händen auf, sondern massiere mein Gesicht ca. 2 Minuten mit der Clarisonic Gesichtsbürste - aktuell mit dem Deep Pore Brush Head. Das Waschmaschinchen macht wirklich porentief rein, sodass die nachfolgende Tages- oder Nachtpflege ihre volle Wirkung entfalten kann. 

Pflege

Stress und Schlafentzug, sieht man bei mir unter den Augen. Da hilft ab und zu nur Kürzertreten und die richtige Augencreme Total Eye Care von DermalogicaDie restlichen Spuren der Nacht verwische ich mit einem Tupf Touche Eclat von Yves Saint Laurent, und schminke mich strahlend mit der dezenten Lidschattenpalette Couture von Yves Saint Laurent.

Zwei Tropfen fürs Gesicht mehr braucht es vor dem Schlafengehen nicht von dem Wildrosenöl aus Australien, das ich online bestelle. Übringens ein Tipp, den mir Model Miranda Kerr gegeben hat. Die 31-Jährige hat mittlerweile ihre eigene Kosmetiklinie Kora Organics vor allem auf diesem Öl aufgebaut. Tagsüber versorgen meinen Teint Avènes Serum Hydrance Optimale sowie Crème Hydrance Optimal Légère mit ausreichend Feuchtigkeit.

Auf die Lippen kommt ein Hauch von Nichts in Form des Addict Lip Maximizer von Dior: Die aktivierenden Inhaltsstoffe prickeln, der Geschmack erinnert an Menthol. Mit dem Gloss wirken meine Lippen noch voller und scheinen zwar gemacht, aber nicht geschminkt.

Schminke

Ich mag das grosse Hollywoodkino mit den weichgezeichneten Close-Ups der Diven. Einen ähnlichen samtigen Effekt hat angeblich das Make-up Perfection Lumière Velvet von ChanelWimperntuschen wechsle ich gern und oft. Über einen längeren Zeitraum hält sich bereits Voluminous x 5 von L`Oréal in Carbon Black. Am Morgen trage ich das Mascara nur einmal auf, abends fürs Drama mehrmals.

Nachtpflege

Vor dem Schlafengehen mache ich ein- oder zweimal wöchentlich ein Peeling mit dem Daily Microfoliant von Dermalogica und lasse die beruhigende Feuchtigkeitsmaske von Avène über Nacht einwirken, um anderntags aufgepolstert zu erwachen. Der Zauberstab Diorshow Maximizer von Dior kommt dafür fast jede Nacht zum Einsatz. Das weisse Lash Plumping Serum pflegt und stärkt die Wimpern. 

Arganöl ist derzeit in aller Munde: Die Kosmektikindustrie hat es für sich und ich es für mich entdeckt. Das marokkanische Gold pflegt den Body glänzend. Die Bio-Produkte von Sidi Yassine riechen alle fein, Florania Spinosa mit Orangenblüten sogar zum Anbeissen. Ebenso der Balsam Pamania Spinosa, der strapazierte Stellen wieder weich macht. Rosen liebe ich in jeder Form. Die Ultra Soft Cream Rose Heart von L`Occitane zieht schnell ein und schmeichelt mir den ganzen Tag. 

Haare

Ich benutze mehrere Shampoos im Wechsel - eines von Kérastase ist immer darunter. Gerade ist es Bain Fluidealiste aus der Linie Discipline sowie die passende Pflege Fondant IdealisteMeine langen Locken lass ich entweder lufttrocknen oder trickse mit dem Diffuser, indem ich sie in Form knete. Eleganter wirds, wenn der Profi die Mähne glatt föhnt. Gut, liegt der Salon Blow gleich um die Ecke zur SI-Style-Redaktion.

Nägel

Da ich täglich tippe, muss es beim Nagellack unkompliziert sein. Dunkles Rot oder gar Schwarz auf den Näglen weist darauf hin, dass ich in den Ferien bin. Im Alltag greife ich zum Base und Top Coat von Dior. Der sanfte Abricot-Ton sieht gepflegt und edel aus.

Duft

Bei Parfums muss ich vorsichtig sein, weil sich auf meinem dunklen Teint die Intensität verdoppelt. Mein Favorit ist Sel Marin von Heeley. Der Unisex-Duft kommt an und brachte mir sogar den Spitznamen Meersälzchen ein.

Wahre Schönheit kommt von innen – Fiji- und Kokosnusswasser und den Hirsana Goldhirse-Öl-Kapseln sei Dank.

Portrait
© Sarah Maurer für SI Style

Sherin Hafner, Textchefin SI Style

Auch interessant