Top 5 Unsere Beauty-Favoriten für den Juli

Da der Sommer jetzt ganz offiziell begonnen hat, soll bitte auch im Badezimmer alles danach riechen. Wir haben geschrubbt, gesprayt, gecremt und neue ♡-Produkte gefunden, die mit Duft und Wirkung Haut und Herz erweichen.
kate
© Paul Seewer

Eau de Parfum Obsessed von Calvin Klein, erhältlich ab Juli

Zugegeben, wenn Kate Moss irgendwo im Spiel ist, sind wir ziemlich leicht zu beeinflussen. Zeigt uns einige Bilder von ihr als 18-Jährige, geschossen von ihrem damaligen Lover Mario Sorrenti, und wir sind obsessed mit (fast) jedem Produkt. ABER: Hier haben wir auch wirklich Grund dazu. Das Parfum macht nämlich nicht nur optisch was her, sondern riecht auch sehr gut – finden wir. Mit einer Kopfnote aus Sakrale, Zitrus und Neroli, einer Herznote aus Veilchen, Lavendel und Salbei und einer Basisnote aus Moschus und Abrette trifft die neue Kreation den richtigen Ton für jene, die nicht gerne nach Einheitsbrei riechen.

l
© Paul Seewer

Sun Gel von Louis Widmer

Man sollte meinen, eine gute Sonnencreme zu finden, sei das Einfachste der Welt. Dem ist nicht so. Die einen kleben, die anderen stinken, die nächsten tunken uns in Weiss. The struggle is real. Das Sun Gel von Louis Widmer zählen wir aber neu zu unserem Holy-Grail-Grüppchen an Sonnenschutz. Es zieht schnell ein, riecht nicht zu stark und ist komplett transparent. Dass es ausserdem für empfindliche Haut mit Neigung zu Sonnenallergie geeignet ist und in der Schweiz hergestellt wird, sind noch die Sahnehäubchen-Fakten.

b
© Paul Seewer

Trockenshampoo Bare Natural & Light von Batiste

Heiss geliebt werden sie, die Dry Shampoos von Batiste. In Grossbritannien gibt es zum Beispiel kein Trockenshampoo, das sich besser verkauft. Eigentlich keine Überraschung bei der guten Wirkung zum kleinen Preis von 8.50 Franken. Einziger Minuspunkt: Der sehr starke, künstliche Duft der Sprays, der sich auch Stunden später noch im Haar hält. Bis jetzt! Die neuste Version kommt nämlich ohne übertriebene Duftwolke aus. Schliesslich soll ja das neue Parfum im Vordergrund stehen, oder?

b
© Paul Seewer

Estée Lauder Bronze Goddess

Wie man merkt, dass ein Bodyscrub wirklich gut ist? Wenn die Haut sich nach der Dusche den ganzen Tag babyweich anfühlt. Und wenn der Freund ganz von selbst sagt, man rieche nach Sommer. Das Peeling von Estée Lauder ist weder zu sanft, noch zu grob und nährt dank verschiedener Öle die Haut nachhaltig. Achtung: Wer kein Fan von intensiven Gerüchen ist, könnte hier die Nase rümpfen.

z
© Paul Seewer

Rituals Body Mud

Bleiben wir gleich noch ein bisschen unter der Dusche. Und verwandeln sie in unser eigenes Hammam. Dort ists nämlich im Moment viel zu warm für unseren Geschmack. Ingredienzen wie Rhassoul kehren wir aber auch jetzt nicht den Rücken – zumindest nicht im übertragenen Sinn. Auch dort wirkt nämlich der Body Mud von Rituals kühlend und klärend. Die körnige, nach Eukalyptus riechende Creme wird auf die nasse Haut aufgetragen, sollte dann zwei Minuten einwirken und kann am Schluss wie ein Peeling kreisend abgewaschen werden. So frisch und wach haben wir uns schon lange nicht mehr gefühlt!

Auch interessant