Top 5 Unsere Beauty-Favoriten für den Oktober

Während die Tage kürzer werden, wird die Liste unserer Lieblings-Beautyprodukte immer länger. Diesen Monat neu drauf: eine Bodylotion, die nach der Rasur nicht brennt, eine Mascara, die nicht klumpt und ein Trockenshampoo, das nicht beschwert.
oktober
© Paul Seewer
aesop
© Paul Seewer

B & Tea Balancing Toner von Aesop

Mit Mischhaut ist das so eine Sache – auch bei Tonern. Produkte ohne Alkohol, eigentlich für sensitive und trockene Haut gedacht, scheinen keine merkliche Wirkung zu erzielen. Solche mit Hochprozentigem, normalerweise für ölige und unreine Haut geeignet, trocknen zu sehr aus. Den Mittelweg haben wir mit diesem Produkt von Aesop gefunden. Es hält was es verspricht – Balance – und gleicht die Haut mit grünem Tee und Hamamelis aus. Die Formel wird als alkoholfrei bezeichnet, Benzylalkohol (Konservierungsmittel) ist auf der Ingredienzenliste trotzdem aufgeführt. So oder so: Es ist effektiv, ganz ohne dabei zu sanft oder zu aggressiv zu sein.

hauschka
© Paul Seewer

Rosen-Körperbalsam von Dr. Hauschka

Wer kennt es nicht? Die Beine sind frisch rasiert, aber leider so trocken wie die Saharawüste. Logische Reaktion: Bodylotion auftragen. Zu blöd, dass sich die meisten Cremes auf der sonst schon gereizten Haut anfühlen wie tausend Nadeln. Die Lotion von Dr. Hauschka ist Balsam für unsere geschundenen Beine und verletzte Seele (wir habens doch nur gut gemeint). Sie brennt auch direkt nach der Rasur nicht. Und das sind uns die paar Franken mehr wert. 

paradies
© Paul Seewer

Mascara Paradise Extatic von L'Oréal Paris

Um ein Produkt «Paradise Extatic» zu nennen, muss man schon ziemlich selbstbewusst sein. Zum Glück ist die Rechnung für L'Oréal aufgegangen und die Mascara wird gerade im ganzen Beautyvlogger-Universum gehypt. Vielleicht weil perfekt definierte, nicht klumpige Wimpern nach nur einmal tuschen wirklich paradiesisch sind – zumindest für Hardcore-Beautyfans. Tipp: Das ultradichte Bürstchen vorher an einem Taschentuch abwischen. Hält den ganzen Tag, ohne zu verschmieren.

rausch
© Paul Seewer

Dry Shampoo von Rausch

Trockenshampoos, die nützlichen Alltagshelden. Sie versprechen alle ungefähr das Gleiche (Haare, die sich ohne einen Tropfen Wasser sauber und frisch anfühlen), wirklich kompromisslos einhalten können das leider nur wenige. Einen festen Platz im Badezimmer kriegt das brandneue Dry Shampoo von Rausch. Weil es wirklich keine fühlbaren Spuren in den Haaren hinterlässt. Und jegliche schlechten Gerüche sofort eliminiert.

malone
© Paul Seewer

Duschpeeling Lime, Basil & Neroli von Jo Malone

Hey, Jo Malone, du riechst so gut. Auch in der Dusche. Das Peeling mit Limette, Basilikum und Mandarine trägt jeden Morgen massgeblich dazu bei, dass wir mit guter Laune in den Tag starten. Und falls wir dann mal in ein Tief fallen: Einfach kurz an der weich gepeelten Haut riechen, der Duft begleitet einen bis zum Abend.

Auch interessant