Top 5 Unsere Beauty-Favoriten für den September

Auge um Auge, Haar um Haar – wir haben wieder für euch getestet. Unsere Lieblingsprodukte fahren diesen Monat mit Magnetstaub und Tonerde schweres Geschütz auf. 
beauty
© Paul Seewer

 

kiko
© Paul Seewer

Magnetic Eyeshadow von Kiko

Im Herbst fühlen wir uns automatisch zu dunkleren Farben hingezogen. Sie müssten eigentlich gar nicht magnetisch sein. Dass diese Lidschatten es trotzdem sind, freut uns sehr. Dadurch halten sie nämlich länger und sind wunderschön irisierend und intensiv, statt nur einen Hauch Farbe auf dem Lid zu hinterlassen. Wir merken uns die schon mal für den Weihnachtsparty-Look in dreieinhalb Monaten (!) vor.

clarins
© Paul Seewer

SOS Pure Rebalancing Clay Mask von Clarins (erhältlich ab 18. September)

In der Not frisst der Teufel angeblich Fliegen. Müssen wir zum Glück nicht. Wenn die Haut mal wieder Schwierigkeiten macht (Bibeli, Rötungen, raue Textur), reicht das Benutzen dieser SOS-Tonerdemaske. Sie riecht frisch statt erdig und wirkt auch bei sensibler Haut weder austrocknend noch reizend. Auch gut: Die Tube fasst 75 Mililiter und passt damit ins Handgepäck. Gerade nach Flügen spielt der Teint bekanntlich gerne mal verrückt.

nuxe
© Paul Seewer

Rêve de Miel Body Scrub von Nuxe

Natürlich vermeiden wir Reibungen wo es geht. Ausser sie finden unter der Dusche statt. Und riechen grossartig nach Honig. Aber selbst Peelings überzeugen uns nur, wenn die Haut danach nicht bloss weich, sondern auch mit Feuchtigkeit versorgt ist. Das ist bei diesem hier eindeutig der Fall. Die Wirkung ist vergleichbar mit einem Trockenöl, das pflegt, ohne einen Film auf Haut und Kleidern zu hinterlassen. Sweeeeeeet!

elseve
© Paul Seewer

Elseve Tonerde-Shampoo von L'Oréal Paris

Der Struggle ist real, oder? Fettiger Ansatz, trockene Enden. Schon viele Shampoos haben versucht, uns dabei zu helfen. Das hier mit Tonerde (scheint grade sehr in zu sein), beschwert nicht und reinigt zuverlässig. Der einzige Kritikpunkt: Es riecht ein bisschen zu stark und ein bisschen zu künstlich. Aber das nehmen wir in Kauf, wenn sonst alles stimmt.

mac
© Paul Seewer

Next To Nothing Face Colour von Mac

«Sexy Naked Skin» wurde uns bei der Präsentation dieser Foundation/BB Cream versprochen. Ob wir dadurch tatsächlich an Sexiness zugelegt haben? Leider nicht wirklich. Aber die leichte Foundation ist so einfach zu gebrauchen, dass sie trotzdem auf unserem Top Shelf bleiben darf. Sie sorgt für einen ebenmässigen Teint, ohne zu stark zu decken. Tipp: Mit dem Beautyblender auftragen.

Auch interessant