Eng umschlungen 3 neue Arten, einen Schal zu tragen

Ohne Schal wagen wir uns aktuell nicht mehr vor die Tür. Aber deswegen den Style-Faktor vernachlässigen? Auf keinen Fall. Diese drei Arten, einen Schal zu tragen, halten warm UND stylish. 
3 neue Arten, einen Schal zu tragen
© Imaxtree

Im Winter ist er unser bester Freund, hält uns warm und rundet unser Mantel-Styling erst richtig ab: der Schal. Warum sollten wir ihn also immer auf die gleiche (langweilige) Art tragen? Etwas Abwechslung im Wickelstil ist wohl die günstigste Möglichkeit, unseren Look aufzufrischen. Wie wäre es zum Beispiel mit diesen drei

Bei 7 Grad: Der Krawattenschal

3 neue Arten, einen Schal zu tragen
© Getty Images

Die stylishe Alternative zum Rollkragen? Der Krawattenschal. Richtig gebunden wird das Seidenfoulard zur optischen Täuschung und sorgt für einen coolen Hingucker unter Hemd oder V-Ausschnitt. Ideal für Tage, an denen nur ein kleines Lüftchen weht und die Temperaturen nicht ganz so eisig sind.

Bei 0 Grad: Der geschnürte Schal

3 neue Arten, einen Schal zu tragen
© Imaxtree

Kaum weht der Wind zu stark, ist der Schal nicht mehr da, wo er hingehört? Damit ist dank dem Schnürtrick Schluss. Dazu wird ein Ende des Schals einfach mit dem Gürtel des Mantels festgezurrt, das andere hängt locker über die Schulter. Sieht stylish aus UND schützt auch bei Minusgraden zuverlässig.

Bei -5 Grad: Der Kapuzen Schal

3 neue Arten, einen Schal zu tragen
© Getty Images

Ist es richtig eisig, ersetzt unser Schal gern auch noch die Mütze, die wir in der Hektik daheim vergessen haben. Das Praktische: Mit der richtigen Attitüde merkt uns niemand die Schusseligkeit an. Stattdessen wecken wir 60ies-Vibes und ernten staunende Blicke für die geniale Schal-Styling Idee. Das war natürlich alles Absicht.

 
Auch interessant