Das wohl effizienteste Label überhaupt Christine Centenera geht mit Wardrobe.nyc in die zweite Runde

Die Stylistin und Fashion Director der australischen Vogue führt uns die neusten Basics ihres eigenen Labels Wardrobe.nyc vor. 
bildschirmfoto_2018-07-10_um_16.00.41.jpg
© @christinecentenera

Christine Centenera (l.) mit Luka Sabbat unterwegs an den Haute-Couture-Schauen in Paris.

Senior Fashion Editor Laura Catrina verrät uns, was oder wen sie diese Woche auf ihrem Radar hat.

Das Konzept von Wardrobe.nyc ist so simpel wie genial: Man kauft eine zusammengehörige, 10-teilige Garderobe als Ganzes und ist damit auf einen Schlag für jede modische Gelegenheit gerüstet. Das Label wurde von Christine Centenera, Stylistin und Modechefin der australischen Vogue, und dem Designer Josh Goot Ende 2017 ins Leben gerufen. Seit Anfang Juli ist nun ihre zweite Edition online erhältlich, die, im Gegensatz zur ersten, einen sportlichen Touch hat. Unter den zehn Teilen findet man etwa eine Radlerhose, ein Oversize-Long-Sleeve oder einen Windbreaker, alles ist in reduziertem Schwarz gehalten. Als Extra gibts noch den Sneaker Yung-1 von Adidas dazu. Die Garderobe gibts in leicht angepasser From auch für Männer und ist limitiert.

bildschirmfoto_2018-07-10_um_16.23.46.jpg
© Wardrobe.nyc

Aus dem Lookbook der zweiten Edition von Wardrobe.nyc

wardrobe.nyc

Auch interessant