Breiter Gürtel oder noch Rock? Die skandalösesten Miniröcke aller Zeiten

Mary Quant gilt als die Erfinderin des Minirocks. Diese Woche wurde die Ikone stolze 85 Jahre alt. Wir feiern mit ihr und zeigen die Geschichte des vielleicht anstössigsten Kleidungsstücks der vergangenen Jahrzehnte. 
Die skandalösesten Miniröcke aller Zeiten
© Getty Images

Mary Quant posiert 1960 in der Nähe ihrer Boutique «Bazaar». Hier reichte der Rock gerade noch bis zum Knie.

Wir schreiben das Jahr 1934. Dass in dieser Zeit eine Frau geboren wird, die später mal die Modewelt revolutionieren würde, ahnte da noch niemand. Doch genau das tat Mary Quant 30 Jahre später: Die Besitzerin der mittlerweile berühmten Londoner Boutique «Bazaar» entwirft den Minirock. Ihre Inspiration für das kontroverse Kleidungsstück kam direkt von den Strassen. Mode war damals noch teuer und oft unpraktisch. Darin uneingeschränkt tanzen oder dem Bus hinterherrennen? Unmöglich. Dabei wünschen sich die jungen Menschen mehr Freiheit. Quant liefert ihnen genau die in Form von gekürzten Säumen. Die jungen Frauen auf Londons Strassen freuts – und die Männer ebenfalls.

Die Geschichte des kurzen Rocks

Von da an begann die Erfolgsgeschichte des kurzen Jupes. Angefangen bei Twiggy, die als inoffizielles Postergirl des Minirocks Karriere machte und dem Rock überall auf der Welt zu Ruhm verhalf. Mit den Jahren wurde der Saum mal länger, mal noch kürzer, mal angemessen fürs Büro und mal so kurz, dass der Rock gerade noch als breiter Gürtel durchging. Ganz verschwunden ist der Mini allerdings bis heute nicht.

Wir zeigen die skandalösesten Miniröcke der Geschichte:

Auch interessant