Dies & Das Kaia Gerber – Wie die Mutter, so die Tochter?

Als Kaia Gerber vor rund einer Woche an der New York Fashion Week ihr Catwalkdebüt feierte, sass ihre Mutter Cindy Crawford in der ersten Reihe. Doppelt gut – denn wer hätte Kaia besser unterstützen können als Mama, die selbst ein Topmodel war? Wie verblüffend ähnlich sich die beiden sehen und was sich auf den Laufstegen zwischen ihren Generationen so verändert hat, lest ihr hier. 
Kaia Gerber und Cindy Crawford im Vergleich
© Getty Images

Die 16-jährige Kaia Gerber mit ihrer damals 22 Jahre alten Mutter Cindy Crawford im Vergleich. 

Mit gerade mal 16 Jahren meistert Kaia Gerber gerade eine Fashionshow nach der anderen – als hätte sie nie etwas anderes gemacht. Ob das nur mit den «Supermodel-Genen» oder auch ein bisschen dem Namen ihrer Mama zusammenhängt, sei dahingestellt. Was aber wirklich nicht zu übersehen ist: Kaia ist Cindy Crawford wie aus dem Gesicht geschnitten. Sicherlich nicht die schlechtesten Voraussetzungen, um auf dem Laufsteg eine gute Figur zu machen. Und mit blossem, süssem Nichtstun wäre sie wohl an der New York Fashion Week nicht für fünf der renommiertesten Designer gelaufen. Ja, richtig gehört: fünf. Für ein Debüt ganz schön ordentlich, findet ihr nicht? 

Jünger, dünner und noch erfolgreicher?

Abseits des Laufstegs gemodelt hat Kaia übrigens bereits mit 13. Ein Shooting mit der italienischen Vogue, Kampagnen, wie zum Beispiel für Chrome Hearts, Miu Miu oder Marc Jacobs, und ein erster Model-Vertrag – ein ganz ansehnlicher Einstieg ins Business (wir haben berichtet). Im Vergleich sieht der Karriere-Start von Mama geradezu gemächlich aus: Cindy Crawford unterschrieb ihren ersten Vertrag bei Elite Model Management in Chicago erst mit 17 Jahren. Das tat ihrem Erfolg natürlich nichts ab, im Gegenteil. Nicht umsonst wird Cindy als «das Über-Model der 90er» bezeichnet. Trotzdem fällt beim direkten Mutter-Tocher-Vergleich auf: Früher waren die Models auf dem Runway im Durchschnitt etwas älter. Naomi Campbell gab ihr Laufsteg-Debüt mit 18 Jahren, Cindy war sogar schon 25! Ob das damit zu tun hat, dass weibliche Rundungen auf dem Catwalk heute nicht mehr so gefragt sind? Zeiten ändern sich, aber eines ist sicher: Genau wie Cindy hat Kaia das Zeug zum Supermodel – wir sind gespannt, was sie daraus macht!

Auch interessant