Wie eine zweite Haut In diesen Latex-Looks überlässt Kim Kardashian nichts der Fantasie

Kim Kardashian hat eine neue Leidenschaft: hautenge Latexkleider. Kanye, wir gratulieren!
Kim Kardashian in Latex
© Getty Images

Kim Kardashian, 37, im bonbonrosafarbenen Minikleid.

Klar, von Kim Kardashian haben wir inzwischen so ziemlich jedes Körperteil auch schon gänzlich ohne Stoff gesehen (gewollt oder nicht). Beim Anblick der Latexkleider, die wie eine zweite Haut anliegen, fallen uns trotzdem beinahe die Augen aus dem Kopf.

Woher das neue Faible rührt? Wir haben da so eine Theorie: Gerade verriet der Reality-Star in einem Interview, dass sie im vergangenen Jahr rund 9 Kilo abgenommen hat und derzeit schlanke 53 Kg auf die Waage bringt. Bei ihrer Körpergrösse von 1.59 m bedeutet das übrigens einen gesunden Body Mass Index von knapp 21. Was Kim treibt hat also (noch) nichts mit gefährlichem Magerwahn zu tun.

Seit fast einem Jahr mache ich jeden Tag an die 1,5 Stunden Kraftraining mit einem Bodybuilder. Ich habe nicht auf Anhieb Ergebnisse gesehen, aber wenn man diszipliniert dran bleibt, lohnt es sich. Ich liebe es! 

Kein Wunder, dass sie uns ihre harterkämpften «Traummasse» am liebsten 24/7 unter die Nase reiben möchte. Und da nicht mal eine Kim Kardashian ihren Alltag im XS-Stringtanga bestreiten kann, sind die hautengen Kleider wohl die nächstbeste Alternative. Und wir müssen zugeben: Tragen kann sie’s.  

Auch interessant