Neues Mailänder Taschenlabel Medea Diese Einkaufstüten werden bald an allen Armen baumeln

Die Zwillinge Camilla und Giulia Venturini sind nicht nur Models und Künstlerinnen, sie haben ausserdem gerade mit Medea ihr eigenes Taschen-Label lanciert. Und das wird ganz bestimmt ein Hit. 

Senior Fashion Editor Laura Catrina verrät uns, was oder wen sie diese Woche auf ihrem Radar hat.

 

A post shared by Fotine (@fotine_paura) on

Die Taschen des neuen Mailänder Labels Medea – benannt nach Pier Paolo Pasolinis Film aus dem Jahr 1969 – sehen auf den ersten Blick aus wie Einkaufstüten. Nur sind sie aus feinstem italienischen Leder gefertigt und kommen in vibrierenden Farben daher. Die geniale Idee hatten die Zwillingsschwestern Camilla und Giulia Venturini, die sich bereits als Künstlerinnen und Models einen Namen gemacht haben.

medea_12_0126_ok-960x960.jpg

Das Modell Short in der Farbe Teal, ca. Fr. 465.–.

Das reduzierte Design gepaart mit einer Farbpalette, die von klassischem Schwarz oder Dunkelrot bis zu Knallgelb und Türkis reicht, machen die Bags von Medea zu absoluten It-Pieces. Für ihre erste Kampagne arbeiteten die Venturini-Schwestern mit Fotografin Sharna Osborne und «Blood Orange»-Musiker Dev Hynes zusammen.

medea_20_0206_black_ok-960x960.jpg

Modell Tall in Black, ca. Fr. 570.–.

Die Bags gibt es in den vier verschiedenen Grössen Short, Tall, Grande und Venti – genau, die kennen wir von unserer Starbucksbestellung – und sind in ausgewählten Concept Stores wie Dover Street Market in London oder Opening Ceremony in New York erhältlich. Wer lieber online shoppt, wird hier fündig: medeamedea.it

medea_18_0195y-960x960.jpg

Modell Venti in Yellow, ca. Fr. 870.–.

Auch interessant