Caroline de Maigret: How To Be Parisian Die 20 wichtigsten Tipps aus dem neuen It-Ratgeber

Caroline de Maigret müsste man sein. Nur schon deshalb, weil die Frau Französin ist. Und somit all die Gene besitzt, die wir uns schon immer gewünscht haben. 
Caroline de Maigret
© Getty Images

Caroline de Maigret bei ihrer Buchvernissage in Paris.

Ein Glück, hat die Musikproduzentin und Chanel-Muse gemeinsam mit drei Freundinnen nun einen Ratgeber geschrieben, der es Normalsterblichen (sprich: Nicht-Pariserinnen) erlaubt, ein kleines Stück vom Kuchen abzuschneiden. Da schauen wir gerne zweimal hin.

Dass die französische Lebensart ein kleines Mysterium für sich ist, darüber sind sich auch Caroline de Maigret, Anne Berest, Audrey Diwan und Sophie Mas einig. Von der Attitüde und ihrer Nonchalance bis zum Low-Key-Style und ihren Tag- und Nacht-Aktivitäten - so richtig greifbar sind unsere werten Nachbarn einfach nicht. Die vier Pariserinnen haben all dies in die Wiege gelegt bekommen. Ja, auch wir erblassen manchmal fast vor Neid. Wieso? Weil ihre Haare auch ungepflegt schön sind, die Farbe Schwarz an ihnen alles andere als langweilig aussieht, sie auch ohne Make-up bezaubern und auch ganz ohne Sport schlank sind, wie wir es ohne radikale Diät nie schaffen würden. 

Die omnipräsente Frage - «Wie machen die das nur?» - wird jetzt beantwortet. Endlich! Ex-Model de Maigret und ihre drei Copines haben sich nämlich zusammengesetzt und es sich zur Mission gemacht, das Rätsel aufzulösen. Uns zuliebe, sozusagen. Klar: So lässig wie sie wird man auch nach intensivem Buch-Studium nicht enden. Zu Herzen nehmen wir uns der eine oder andere Tipp der Parisiennes trotzdem. So mancher ist nämlich ganz schön grossartig. 

How to be parisian wherever you are
© Getty Images

Die Buchautorinnen gemeinsam mit Model Saskia de Brauw und «Vogue Paris»-Chefredakteurin Emmanuelle Alt.

Unsere Lieblingstipps in Kürze:

Beauty

Make-Up ist unwichtig: «Beauty in France is epidermal - nobody cares that much about make-up, it's what's underneath that matters.»
Natürliche Haut: «Skin should look natural. Freckles can appear in spring... sometimes your cheekbones blush when you lie, and your whole face flushes when you are intimidated.»
Niemals geschminkt einschlafen: «Never go to bed without taking off your make-up, so you fall asleep not smelling like the party. Yes you climb into bed more tired for this care. But that's the price we pay to save our skin.»
Ein wenig Mascara reicht: «A few strokes of mascara (Hypnôse by Lancôme) - be generous on your top and bottom lashes, to accentuate your look and disguise any bags under your eyes.» 

Haare

Niemals Haare färben: «Do not dye your hair, or if you do, only in your original colour to highlight it, or to hide any grey.»
Keine Accessoires: «There's no point in accessorising your hair. Avoid hair clips or headbands if you're over 18.»
Ganz oder gar nicht: «Either go all grey or no grey hair. Salt and pepper is for the table.»

Chirurgie

Wenn, dann nur etwas machen lassen: «First choose one part to focus on, one single operation.»
Und dann so lange wie möglich warten: «Next, put off for as long as possible. In France it is rare to find a 35-year-old who has had plastic surgery.»

Gesundheit

Vodka am Abend, Tee am Morgen: «She drinks vodka in the evening and green tea in the morning.»
Käse aber kein Zucker: «She eats a four-cheese pizza but puts Stevia in her coffee.»
Einmal die Woche mit Backpulver Zähne putzen: «Once a week, brush your teeth wtih baking soda - it's a natural whitener.»
Gym? Nein!: «On exercise? She thinks of her mother's backside and the cost of a gym membership, but that's not enough.» 
Zufrieden sein mit dem eigenen Körper: «In short, you're not a slave to the cult of the perfect body - so learn to make the best of what nature gave you.»

Männer

Allzeit bereit: «Always be fuckable: when standing in line at the bakery on a Sunday morning, buying champagne in the middle of the night, or even picking up the kids from school. You never know.»
Wie Coco Chanel: «Like Coco Chanel, do your outmost to avoid dinners with more than six guests around the table. In Paris, an evening often starts with a bottle of champagne, served with ice. If possible, get the conversation flowing with a controversial political statement [...] While your guests are savoring your chicken, redirect the conversation to a Parisian’s second favorite dinner topic: sex.»
Können aber nicht müssen: «The secret to making a man know you need him: Of course you can open a bottle of wine by yourself. But let him do it. That’s equality, too.»

Stil

Jeans - Immer!: «Jeans, anytime, anywhere, and any way. Take a Pariesienne's Jeans out of her closet and she feels stark naked.»
Der Blazer: «The little black blazer. It smartens up a scruffy pair of jeans (the ones you wear all the time) and you wear it on days when you don't want to make it look too obvious that you don't feel like making an effort.»
Schwarz: «If her wardrobe is made up only of black, it's not because she's in mourning. Quite the contrary. Black is the color of celebration, the color of nights that never end, of women who pull the blinds to shut out the dawn.»

«How To Be Parisian Wherever You Are» gibt's hier zu kaufen.

Auch interessant