5 Minutes with ... Julia Winkler, Designerin

Nachdem Julia Winkler 2012 an der «International University of Art for Fashion» in Berlin ihren Abschluss machte, gewann sie noch im selben Jahr den annabelle Award und somit ein 6-monatiges Praktikum bei der Pariser Designerin Barbara Bui. Aktuell arbeitet sie an der neuen Kollektion ihres Labels studiowinkler. Dazwischen nimmt sie isch Zeit für unseren Fragebogen und erzählt, wer sie ist, wie sie heute lebt und wovon sie träumt. 
Julia Winkler

Designerin Julia Winkler aus Zürich.

SI Style: Wer ist Julia Winkler? 
Julia Winkler: Ich bin eine sehr konzentrierte und zielstrebige Person mit vielseitigen Eigenschaften.

Was wollten Sie als kleines Mädchen werden?
Ballerina oder Architektin. 

Wie sind Sie die geworden, die Sie heute sind?
Mit Zielstrebigkeit, wachem Charakter und den Ratschlägen der Eltern, der Freundin, der grossen Schwester und dem Chef habe ich erreicht, die Person zu sein die ich heute bin.

Könnten Sie durch Ihren Kleiderschrank in eine andere Welt reisen, wie sähe es dort aus?
Das Ergebnis dieser Reise wäre eine Mischung aus dem Stil von Mick Jagger mit Jimi Hendrix und ein bisschen was von Patti Smith und Nick Cave.

Wenn Sie Ihrem 16-jährigen Ich einen Tipp geben könnten, was wäre das?
Hör auf dein Bauchgefühl – wenn es sich richtig anfühlt wird es schon schief gehen.

Am Tag sind Sie...?
...alles gleichzeitig.

Und in der Nacht?
Bin ich mich.

Sind Sie ein Morgen- oder Nachtmensch?
Eher ein Nachtmensch. Trotz Arbeitsbeginn um 09:00 Uhr wache ich im Kopf erst gegen Mittag auf. Ich arbeite gerne in die Nacht hinein.

Eines Ihrer Lieblingsprojekte? 
Meine Wohnung und mein Studio – ich bin umgezogen und nun gibt es vier neue Wände, die eingerichtet werden wollen. Natürlich ist auch die Winterkollektion 2015/16 mein aktuelles Lieblingsprojekt.

Woran arbeiten Sie gerade?
Zurzeit arbeite ich an der neuen Kollektion für studiowinkler.

Wovon träumen Sie?
Privat und beruflich träume ich vom Jetzt, sowie von den kommenden und den vergangenen 20 Jahren. 

Ihr wertvollster Besitz?
Mein wertvollster Besitz ist mein Verstand und mein Bauchgefühl.

Welchen Song mögen Sie insgeheim, ist Ihnen aber zu peinlich um es laut zu sagen?
Britney Spears – Toxic.

Wie beschreiben Sie Ihren persönlichen Stil?
Schwarz und funktional.

Haben Sie einen Tipp für Leute, die gerade ihre Karriere als Designerin starten? 
Sie sollten eine enorme Leidenschaft an Design aufweisen. Der berufliche Alltag gleicht oft einer Achterbahn. Eine Prise Gelassenheit, Ehrgeiz und Durchsetzungsvermögen zum richtigen Moment erleichtert vieles!

Gibt es ein Mantra, nach welchem Sie leben?
Ich habe kein Mantra im eigentlichen Sinn. Die Einstellung einfach zu machen und zu akzeptieren, dass es manchmal einfach ist wie es ist, hat sich jedoch bis anhin bewährt.

Die komplette Interview-Serie «5 Minutes with...» finden Sie im Dossier.

Auch interessant