«Style Label» Tod's Von Kopf bis Fuss

Eine neue Designerin schenkt der italienischen Lederwaren-Marke Tod's eine komplette Garderobe, die sicher nicht lange hängen bleibt.
Tod's
© Imaxtree

Tod's Frühling/Sommer 2014.

Was für eine Metamorphose! In nur einer Saison hat die neue Kreativ­direktorin von Tod’s, Alessandra Facchi­netti, das traditionelle Accessoire­-Haus in ein Erfolg versprechendes Ready­-to­-wear­-Label umgewandelt. Ihre Debüt­kollektion haucht der bis anhin konser­vativ anmutenden Marke Sexiness ein. CEO Diego Della Valle holte die Ex­-Chefdesignerin von Gucci und Valentino 2013 ins Flaggschiff seines Konzerns.

Tod's
© Imaxtree

Tod's Frühling/Sommer 2014.

Für den Sommer liess sich die 41­-Jährige aus Bergamo von Werken italienischer Künstler wie Lucio Fontana, Alberto Burri oder Paolo Scheggi inspirieren. Die konstruktivistischen Bilder von Letzte­rem dienten als Vorbild für Cut­outs in Leder und Baumwolle. Hemdkleider mit breiten Taillengürteln, knielange Glo­cken­ und Bleistiftröcke, doppelreihige Hosenanzüge, Jacken und Mäntel aus feinstem Leder sind gleichzeitig luxuriös und praktisch. Die berühmten Gom­mino­-Mokassins tragen Fransen. 

Tod's
© Imaxtree

Tod's Frühling/Sommer 2014.

Spätes­tens seit Caroline Issa, Herausgeberin des Londoner Magazins «Tank» und viel fotografierter Street­style­-Star, in den neuen Entwürfen gesichtet wurde, ist klar: Die Marke kommt nicht mehr län­ger auf leisen Sohlen daher. 

Tod's
© Imaxtree

Tod's Frühling/Sommer 2014.

Auch interessant