Nadine Strittmatter - Blog-à-porter Die erste Packliste meines Lebens

Modetrends sind eine faszinierende Sache. Die schönsten Stücke finden ihren Weg aus dem Alltag auf die Laufstege und in die Modehefte dieser Welt. Mein aktueller Favorit ist farbig bestickt und hält warm.
Nadine in Afghan-Jacke
© Nadine Strittmatter

Nadine in Afghan-Jacke.

Dieses Wochenende war ich in St. Moritz für ein Kampagnenshooting der Schweizer Sportswear-Marke Jetset. Ich liebe Skifahren in der Schweiz, vor allem ab März, wenn es nur noch wenig Leute auf den Pisten hat. Packen ist nicht mein Ding. Ich bin total chaotisch und schiebe es immer auf den letzten Moment. Meistens bleibt dann etwas auf der Strecke. Dieses Mal waren es die Bergschuhe, die in Paris blieben. Zum Glück hatte der Stylist noch ein Paar für mich dabei. Nun will ich mich bessern. 

Meine Packliste

Meine Packliste

Darum hier die allererste Packliste meines Lebens: 

  • Männerpulli von Julian Zigerli
  • ​Griesbach-Travel-Bag
  • Manuka Honig (15+) ist ein besonderer Honig. Seit Jahrhunderten wird er von den Ureinwohner Neuseelands innerlich wie äusserlich als Medizin angewendet und hat eine natürliche, antibiotische Wirkung. Besonders bei Erkältungen und Reizungen der Atemwegen hilft er mir. Ich habe ihn immer dabei, wenn ich weiss, dass ich lange draussen in der Kälte fotografiert werde.
  • Kiehl's Algen Maske hält die Haut geschmeidig und spendet viel Feuchtigkeit, damit der Teint perfekt ist. Hinzu kommen das Damage Repairing Shampoo und Conditioner, die Rose Arctica Lightweight Crème und Midnight Recovery Eye Cream.
  • Serge Lutens Fumerie Turque - ich mag erdige Düfte. Die schöne Boutique im Palais Royal in Paris ist einen Besuch wert. 
  • Lena Dunhams Buch «Not that Kind of Girl» - lustig zum Blättern, aber jetzt auch nicht der Wahnsinn.
  • Ein schwarzer Turmalin. Der Turmalin gilt als einer der stärksten Schutzsteine gegen negative Energien.
  • ​Eine bestickte Afghan-Jacke aus den Sechziger- oder Siebziger-Jahren, die ich im Pariser Vintage Laden Killiwatch gefunden habe (ähnliches gibt es bei Etsy). Die bestickten Mäntel sind eine modische Entwicklung der Übermäntel von afghanischen Bergstämmen. Sie wurden bei uns bekannt als Jimi Hendrix sie in einem Hippieshop in London entdeckte und auf  seiner Tour trug.  Auch die Beatles zeigten sich in den farbigen Mänteln, z.B. auf dem Albumcover von «Magical Mystery Tour».
Jimi Hendrix in Afghan-Coat

Jimi Hendrix in Afghan-Coat

Nach dem Job habe ich es dann noch auf die Piste geschafft – leider war von der schönen Landschaft nicht viel zu sehen... «It must be called skiing in the clouds!»

In the clouds...
© Nadine Strittmatter

In the clouds...

Auch interessant