Publireportage | Bally Die Bally Retro Sneaker Collection – The 70s

Der Schweizer Schuhhersteller legt seine erfolgreichen Sneaker-Modelle neu auf und katapultiert uns damit einmal quer durch die Unternehmensgeschichte. Von der Tennisplatz-Legende bis zum Favorite der Hip-Hop-Szene: Mit Stationen in den 60er, 70er und 80er Jahren klicken wir uns durch die Bally Retro Sneaker Collection.

The Vita-Parcours - 1974

Anfang der Siebzigerjahre wurde körperliche Betätigung zum populären Volkshobby. Überall in der Schweiz wurden Vita Parcours erstellt. Die Laufstrecken im Wald mit verschiedenen Posten, an denen Kraft-, Koordinations- oder Beweglichkeitsübungen absolviert werden konnten, boten einer breiten Öffentlichkeit die Möglichkeit zum Sport in der freien Natur. Ein guter Grund für Bally, seinen 1974 neu lancierten Sneaker danach zu benennen. 

Bally The Vita-Parcours
© Bally

Das Original: Der Vita-Parcours von 1974.

Der knöchelhohe Sneaker mit dem charakteristischen Schachbrettmuster an der Seite kam urbaner daher als seine Vorgänger und wurde von den Kunden nicht nur zum Sportmachen, sondern vor allem als lässiger Freizeitschuh genutzt. 

Die Adaption von 2018 behält das typische Muster und die Form des Ursprungmodells, dazu kommt eine robuste, naturfarbene oder weisse Gummisohle und das in Gold geprägte Bally-Logo. Neben klassischem Weiss gibt es ihn für Damen in Pfirsich und Ozeanblau, für Herren in Senfgelb, Ozeanblau und Graubraun. 

Bally The Vita-Parcours
© Bally

Wer das komplette Retro-Feeling möchte, trägt den Vita-Parcours stilecht mit weissen Socken.

bally.ch

Auch interessant