Im Winter setzen wir auf dieses Modell Warum du jetzt eine Paperbag-Hose brauchst

Bereits im vergangenen Frühling trug Model Lily Aldridge die coolste Hose des Jahres. Eng und unbequem? Fehlanzeige. Wir zeigen, mit welchen einfachen Tricks die Paperbag-Hose jetzt Winter-ready wird.
Lily Aldridge Paperbag Hose
© getty images, Bildmontage: Style

Rechts: Frühling 2018; Links: Herbst 2018. Aber: Auch im Winter 2019 noch cool.

Das 33-jährige Model machte es schon im verganenen April vor: Skinny-Jeans werden ab sofort gegen locker sitzende Paperbag-Hosen eingetauscht. Das Vorreitermodell? Eine Kreation der französischen Designerin Isabel Marant. Lilys lässige Kombination mit Ton-in-Ton Blazer, Tanktop und kontrastreichen Accessoires kam so gut an, dass sie diverse Male kopiert wurde. Was im Frühling wohl noch niemand ahnte: Die coole Hose ist auch 2019 die Investition des Jahres. Kein Scherz: Du brauchst tatsächlich nur eine einziges Modell für jede Jahreszeit. Denn auch bei fallenden Temperaturen, bleibt die Paperbag-Hose unser Lieblingskleidungsstück. 

Folgende Tricks machen die Paperbag-Hose Winter-ready: 

1. Das Tanktop gegen einen Grobstrickpullover eintauschen. Wolle hält nicht nur warm, Strick liegt derzeit auch noch voll im Trend

2. Vom Blazer zum Mantel oder Trenchcoat wechseln. Besonders cool: Eine Ton-in-Ton Kombination wie bei Nausheen Shah.

3. Die sommerliche Leinenhose, wie bei Model Lily Aldridge, im Winter gegen ein Modell aus robustem und wärmespendendem Leder eintauschen. Fertig! 

Auch interessant