Stilikone Caroline de Maigret

Man nehme ein Handvoll Jeans und Blazer, füge ein paar weisse T-Shirts dazu, zwei paar Heels und ein paar mehr Turnschuhe. In den richtigen Händen reicht das aus für internationalen Stilikonen-Status. Und wer hat sie, die richtigen Hände? Caroline de Maigret.
Caroline de Maigret
© GETTY IMAGES

Die Französin an der Fashion Week Paris

Wer: Caroline de Maigret

Beruf: Musikproduzentin und Model

Beauty Secrets: Die Französin mag es natürlich. Das einzige, ohne das sie nie das Haus verlässt, ist Wimpertusche. Diese trägt sie dafür so richtig dick auf. Am besten funktioniert ihr Look mit dem Zoom Fast Black Lash Mascara von MAC. Ein bisschen Touche Éclat von Yves Saint Laurent unter die Augen, Highlights setzten mit Shu Uemuras Stage Performer Instant-Glow - et voilà! Die wilde Mähne wäscht Caroline mit Pantene oder Elseve von L'Oréal, verzichtet komplett aufs Bürsten und zaubert mit René Furterers Trockenshampoo die strubbelige Textur rein.

Ihr Stil: Genau wie mit ihrer Beauty-Routine hält es die 39-Jährige auch in Sachen Mode gern simpel. Anders als die meisten ihrer Front-Row-Kolleginnen darf es bei Caroline gern mal etwas lässig sein. Statt auf Miniröcke oder Quetsch-Kleider setzt sie im im Normalfall ganz auf Basics wie Jeans, Turnschuhe, schlichte Blazer und wertet das Outfit bei Bedarf mit ein paar chicen Heels oder einer eleganten Clutch auf. Klingt einfach, ist in der richtigen Kombi - und an der richtigen Person - aber doch stilvoll genug, um für ein weltweites Gefolge an Neidern und Nachahmern zu sorgen. Gewusst wie...

Deshalb lieben wir sie: Es gibt Frauen, die bestechen mit einem scheinbar niemals endenden Geldstrom, einer aus allen Nähten platzenden Garderobe voller Designerkleider. Nicht, dass uns das nicht auch inspirieren vermag, doch unser Herz gehört denjenigen, die mit viel weniger weit mehr erreichen. Am Ende des Tages überzeugt Persönlichkeit, Budget hin oder her. Mut zur Lässigkeit, meine Damen! Was Caroline de Maigret kann, das können wir auch - in Theorie zumindest.

Auch interessant